Kampf für den Erhalt des Kindergartens. Gemeinde hat Schließung beschlossen. In der Gemeindekasse kein Geld für Kinder

Willi und Paul gehen gerne in ihren Kindergarten „Flohkiste“ in Peuschen. Foto: Abendroth
Kinder sind unsere Zukunft

Kampf für den Erhalt des Kindergartens in der Gemeinde Peuschen / Das Problem kann bis Ende Juni nicht gelöst werden

Von Andreas Abendroth

PEUSCHEN. Um es kurz zu sagen, die Schließung des Kindergartens „Flohkiste“ ist eigentlich eine beschlossene Sache.
Aufgrund der leeren Kassen hatte der Gemeinderat am 28. Dezember 2011 die Schließung beschlossen, allen Mitarbeiterinnen einen Tag darauf gekündigt.

Unverständnis dagegen bei vielen Eltern, die ihre Kinder in der Kindertagesstätte haben.

„Erst muss quasi alles in den Brunnen fallen, erst dann wird man überall hellhörig, will man die Kindereinrichtung im großen Stile retten“, so der Tenor.

Doch jetzt möchte man das Ruder herumreißen. Vertreter der Gemeinde setzten sich mit Fachleuten aus dem Landratsamt und Landrat Frank Roßner an einem Tisch. Das gesteckte Ziel, eine nachhaltige Lösung für den Erhalt der Kindertageseinrichtung.
Laut Aussagen des Landratsamtes wurde der Gemeinde Peuschen eine grundlegende Unterstützung bei der Erstellung des Haushaltes zugesagt.
„Zudem wird es eine Aufhebung der jetzigen Beschlüsse geben. Dabei wird eine kommunalrechtliche Beratung durch Fachpersonal des Landratsamtes zu der Frage erfolgen, welche neuen Beschlüsse gefasst werden. Peuschen muss dabei alle Möglichkeiten prüfen, die eine ungehinderte Weiterführung des Kindergartens erlauben. Ob dies in eigener Regie oder zusammen mit einem freien Träger ablaufen wird, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht zu sagen“, wurde mitgeteilt.

In dieser Woche soll noch ein konkreter Zeitplan erstellt werden. Auch soll die Elternvertretung mit einbezogen werden. Mitte des Jahres soll eine Entscheidung fallen.

Doch einige Fragen werden bleiben: Wussten die Verantwortlichen nicht bereits schon lange im Vorfeld, dass die Finanzlage so brisant ist? Warum hat man sich nicht eher auf die Suche nach Hilfe und Unterstützung begeben?

Informationen: Die Kindertagesstätte „Flohkiste“ wurde in den letzten
Jahren mit Steuergeldern aus dem Konjunkturpaket saniert.
Die Betriebserlaubnis wurde erst am 26. Oktober 2011 neu erteilt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
2.146
Regina Pfeiler (aus Gera) aus Gera | 12.01.2012 | 09:35  
Andreas Abendroth aus Saalfeld | 12.01.2012 | 09:49  
2.146
Regina Pfeiler (aus Gera) aus Gera | 15.01.2012 | 19:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige