Mängel werden durch Bürger aufgedeckt. Kritiker oder Nörgler?!

Herr Bratfisch an dem Containerstellplatz. (Foto: Weidler)
Saalfeld/Saale: ... | Seit meinem Beitrag im Allgemeinen Anzeiger: "Abgebremst oder ausgebremst - Mit 30 Stundenkilometern durch Krölpa und Rockendorf", häufen sich Anrufe besorgter, empörter oder nicht verstandener Bürger und Leser unserer Zeitung.
Oftmals hat man dabei den Eindruck, die hiesigen Behörden und Ämter tun nur gerade soviel, wie eben ein Beamter tun muss.
Bürger werden schnell als Nörgler abgestempelt.

Leider stehen aber auch viele Bürger nicht hundertprozentig hinter ihrem Anliegen. Anprangern JA, aber auch mal mit seinem eigenen Namen zu der Sache, zu der Kritik stehen, NEIN.

Einer, der hinter seinem Anliegen steht ist Bernd Bratfisch aus Saalfeld. Deshalb unterstütze ich auch seine Kritik mit einer Veröffentlichung.

Gefahr für Fußgänger und PKW

Der derzeitige Zustand des Containerstellplatzes am Watzenbach in Graba stellt derzeit für Fußgänger und die Anlieferer mit dem PKW eine besondere Gefahr dar. Auswaschungen am Straßenrand lassen jeden PKW in Berührung mit der Abbruchkante kommen. Besonnene Bürger stellen ihren Kraftwagen aber auf der Straße ab, was die Durchfahrt für weitere Fahrzeuge während der Ausladezeiten verhindert.
Lose eingefülltes Erdreich oder aber Schotter wird beim nächsten Regenguss weggespült.
Sollte es nicht möglich sein, einen gefahrlosen Stellplatz zu finden, oder aber diesen ordentlich zu gestalten?
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige