Minsterplausch an der Imbissbude

Unterwellenborn: Gewerbegebiet | Plausch am Imbiss

Traum und Wirklichkeit / Verkehrsminister Carius machte sich ein Bild aus der Luft


UNTERWELLENBORN. Vom Boden aus ist es oftmals nicht leicht, sich einen Überblick über eine Region zu verschaffen. Besonders, wenn es um eine Trassenführung einer Straße geht, die es noch gar nicht gibt.
Die Menschen staunten nicht schlecht, als ein Helikopter neben dem Baumarkt im Gewerbegebiet Unterwellenborn landete.
An Bord Thüringens Minister für Bau und Verkehr Christian Carius, der Leiter des Straßenbauamtes Ostthüringen Lothar Lüder und Landratskandidat Hartmut Holzhey.
Letzterem sind auch dieser Termin und der Einsatz des Flugmittels zu verdanken. Sinn dieser Aktion: Es geht um die geplanten Ortsumgehungsvarianten im Bereich Pößneck und natürlich dem Steckenpferd von Hartmut Holzhey, der nicht mehr vorhandenen Brücke an der Linkenmühle am Hohenwartestausee.

„Eine ideale Trasse wird es nicht geben. Alles hat so seine Ecken und Kanten“ Minister Christian Carius

Am Imbiss hatten sich Neugierige, Bürger der Pößnecker Bürgerinitiative und Gewerbetreibende eingefunden.
Schnell wurde allen klar, dass es große Differenzen bei den jeweilig bevorzugten Trassenführungen gibt. Die Umgehungsstraße sollte nicht durch die Vorgärten gehen, darf aber auch nicht die Orte ausgrenzen, sollte die Natur schonen, zur Förderung der regionalen Industrie beitragen.
Viele Gedanken wurden vorgetragen, bilden zukünftig eine notwendige Diskussionsgrundlage.
Der Verkehrsminister sowie der Leiter des Straßenbauamtes stellten aber klar, dass der Bedarf angemeldet sei und man momentan erst in der Entwurfsplanung sei. Mit dem Baurechtsverfahren rechnet man für 2015/16 und er st das dann folgende Planfeststellungsverfahren hätte Rechtskraft. Außerdem muss noch die Frage des Geldes geklärt werden.
Der Minister betonte auch nochmals: „Das zunächst, wenn die finanziellen Mittel vom Bund endlich kommen, die Anbindung der Region an die Autobahn A71 fertig gestellt wird. Danach folgen die Umgehungsstraßen“.
Letztendlich wird man wohl einen hoffungsvollen Kompromiss als Lösung finden müssen. Oder anders gesagt, in Wahlkampfzeiten ist so manche Überraschung möglich.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige