Neue Busse fahren rund um Saalfeld

Busfahrer Marcus Büttner vor einem der sieben neuen Busse. (Foto: Schmidt)
Neue Busse fahren rund um Saalfeld

KomBus investiert in Nahverkehr und kauft sieben moderne Linienbusse

Rund 1,3 Millionen Euro hat KomBus mit Sitz in Bad Lobenstein (Saale-Orla-
Kreis) in den Kauf von sieben neuen, barrierefreien Bussen von Volvo investiert. 235 Busse umfasst die Flotte des Verkehrsunternehmens nun,
wobei die neuen Fahrzeuge sieben ältere Busse ersetzen.

Ab sofort sind die neuen Fahrzeuge auf den Buslinien in den Landkreisen Saalfeld-Rudolstadt, Saale-Orla und Sonneberg unterwegs.
Bei der Übergabe der Fahrzeuge durch Johann Popp, Mitglied der Geschäftsleitung des Volvo Händlers Popp Fahrzeugbau mit Hauptsitz in
Nürnberg und Niederlassungen unter anderem in Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels), sagte KomBus-Geschäftsführer Bert Hamm: „Mit dem Erwerb
der Busse modernisieren wir unsere Fahrzeug-Flotte. Die neuen Linienbusse kommen in unseren Tochterunternehmen Omnibusverkehr Saale-Orla-Rudolstadt (OVS) und Personenverkehrsgesellschaft Neuhaus am Rennweg (PVG) zum Einsatz.“

93 Personen finden in jedem der sieben Busse Platz.
„Dank der Neuanschaffung können wir über 600 Fahrgäste umweltfreundlich von A nach B bringen“, erklärte der Geschäftsführer.

Die neuen Busse erfüllen alle Emissionsvorschriften für Dieselmotoren laut der Euro-5-Norm.
Wegen des niedrigen Einstiegs sind die Überlandbusse besonders für den Einsatz auf Strecken mit zahlreichen Haltestellen und vielen ein und aussteigenden Fahrgästen geeignet.
Bei den neuen PS-starken Gefährten hat das Verkehrsunternehmen besonders auf die Wirtschaftlichkeit geachtet: „Die Omnibusse haben alle unsere Anforderungen erfüllt – und das zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.
Somit sind sie im Linieneinsatz kostengünstiger als die bis zu 15 Jahre alten Busse, die sie ersetzen“, betonte Dirk Bergner, der gemeinsam mit Bert Hamm die Geschäfte der KomBus führt.

Das Verkehrsunternehmen beschäftigt zurzeit 377 Mitarbeiter in insgesamt neun Niederlassungen, darunter 40 Auszubildende.
Im vergangenen Jahr hatte KomBus einen Umsatz von rund 23 Millionen Euro erreicht.
Bergner unterstrich, dass das Unternehmen auch künftig moderne, den aktuellen Umwelt- und Fahrgastanforderungen entsprechende Omnibusse beschaffen wird. Seit über 20 Jahren gestalten die KomBus-Gruppe den Öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt
und im Saale-Orla-Kreis.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige