Stadtumabau in Volkstedt-West geht voran

Rudolstadt: Volkstedt-West | Stadtumabau in Volkstedt-West / Wohnungen im Schremscheweg an Mieter übergeben

Wohnungsgenossenschaft Rudolstadt schließt zweiten Bauabschnitt erfolgreich ab / Umbauarbeiten werden 2012 fortgeführt

Von Andreas Abendroth

RUDOLSTADT. Die Mitarbeiter der Wohnungsgenossenschaft Rudolstadt (WGR), die Bauplaner und die ausführenden Bauunternehmen haben wahrlich großes vollbracht.
Der Stadtumbau in Volkstedt-West geht voran.

In der letzten Woche erfolgte die Schlüsselübergabe an die Mieter in 24 Wohnungen im Schremscheweg 1 und 2.
Geschaffen wurden Wohnbereiche zwischen 49 und 76 Quadratmetern. Das Haus verfügt über Aufzüge.
Die Genossenschaft hat sich seit 2005 den Umbau des Wohngebietes Volkstedt-West als Schwerpunktziel gesetzt.
Dabei wurde der Wohnungsbestand von 576 auf 377 Wohnungen reduziert.
Neunundachtzig Wohneinheiten wurden umfassend, mit Grundrissveränderungen, saniert. Daneben entstand auch ein Neubau mit 25 Wohnungen. Von den 89 Wohnungen sind 48 barrierefrei zu erreichen, wird betont.

„Insgesamt hat die WGR in diesem Bauabschnitt 9,6 Millionen Euro investiert. Der Anteil an Fördermitteln beläuft sich auf eine Höhe von 1,2 Millionen Euro“, berichtet WGR-Chef Thomas Degenkolbe.

In einem dritten Bauabschnitt, er folgt 2012, soll der letzte alte Wohnblock im
Schremscheweg zurückgebaut und saniert werden. Die Übergabe an die Mieter soll Anfang Dezember nächsten Jahres erfolgen.
Neben der Veränderung der Gebäudebereiche, wird auch das Wohnumfeld im
Wohngebiet Volkstedt-West neu gestaltet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige