Tunneldurchschlag - Den Blick nach vorne gerichtet oder vierzehn Tunnel in Thüringen

Es ist geschafft... Die Tunnelröhre ist durchschlagen.
Katzhütte: Fleckbergtunnel | Ein Schienenprojekt ist auf gutem Wege zur Inbetriebnahme

Durchschlag am Fleckbergtunnel in Katzhütte

Von Andreas Abendroth

Während im Bereich Arnstadt (Ilm-Kreis) bereits die Masten für die Elektrifizierung der neuen ICE-Trasse Nürnberg-Berlin gesetzt, die Schienen verlegt werden, geht es am Fleckbergtunnel nahe Katzhütte (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) um den Ausbau der Tunnelröhre.

Diese wurde jetzt durchschlagen, dass heißt der bergmännische Vortrieb durch den Berg - durch Geröll, Erdreich und Stein - wurde beendet.

Doch benötigt man noch über ein Jahr, um die Röhre zu einem richtigen Eisenbahntunnel auszubauen. Hört man die Zahlen für dieses Einzelprojekt, kann man sie fast nicht glauben. Für den 1490 Meter langen Tunnel werden 31 Millionen Euro ausgegeben. Der Fleckbergtunnel ist die vierzehnte Bergdurchquerung und auch der letzte Tunnel des Bauprojektes im Freistaat Thüringen.

Informationen:

- Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nummer 8 umfasst 500 Kilometer Aus- und Neubaustrecke.

- Die Gesamtinvestition belaufen sich auf etwa 10 Milliarden Euro - Die Neubaustrecke umfasst 25 Tunnel mit einer Gesamtlänge von 56 Kilometern. - Die Fertigstellung der Strecke Erfurt-Leipzig/Halle ist für das Jahr 2015 vorgesehen. - Die Fertigstellung der Gesamtstrecke Nürnberg-Erfurt-Leipzig/Halle-Berlin soll im Jahr 2017 erreicht werden. - Die Reisezeit von München nach Berlin soll dann nur noch vier Stunden betragen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige