Gegenseitige Rücksichtnahme ist wichtig!

Zum Jahresende noch einige Gedanken, die zum "Nachdenken" anregen sollen:

Autofahrer und Radfahrer machen sich mit ihrer Besserwisserei und ihrem Dominanzgehabe das Leben gegenseitig schwer.

Radlern wird häufig vorgehalten, dass sie sich in einer Art Wahrheitsrausch befinden nach dem Motto: Ich bin umweltfreundlich und deshalb gehört alles Recht der Straße mir allein.

Autofahrer zeigen zudem gerne auf die Radfahrer und regen sich auf: unterbelichtet, riskant, militant.

Radfahrer umgekehrt schimpfen auf Autofahrer: die würden nur rasen, zu dicht überholen und unvorsichtig abbiegen.

Dabei funktioniert Straßenverkehr nur im partnerschaftlichen Miteinander. Wir vom ACE Auto Club Europa meinen daher: Es gibt bei allen beteiligten Akteuren ziemlich viel Nachholbedarf in punkto Rücksicht und Vorsicht.

Nicht selten entsteht der Eindruck, dass Radfahrer leider immer noch zur Spitzengruppe der Verkehrssünder gehören: Abends Beleuchtungsmuffel, an der Ampel Rotlichtignoranten und gegenüber Fußgängern teils rücksichtslos. Der Helm wird nicht getragen zum Schutz, sondern als Zeichen der Kampfbereitschaft. Es wird Zeit, dass auch die Radfahrer sich um ein besseres Image bemühen.

Der ACE-Kreisclub Saalfeld-Rudolstadt wünscht allen Lesern ein gesundes und
unfallfreies Jahr 2013.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige