Jobprofil: Wie ist das Leben als Bäckereifachverkäuferin, Frau Mamijan?

Ella Mamijan kennt sich genau mit den Inhaltsstoffen in Backwaren aus.
Mein Arbeitsplatz ist etwas ganz besonderes, täglich umgibt mich der wohlriechende Duft von frischen Backwaren - und das auch schon früh am Morgen", sagt Ella Mamaijan, die momentan eine Ausbildung als Bäckereifachverkäuferin in der Bäckerei Chris Holub absolviert.
8 Uhr beginnt für die junge Frau der Arbeitstag in der Verkaufsstelle. Bevor die Ladentür aufgeschlossen wird, werden die Regale mit Broten bestückt, die Theke ansprechend gestaltet und Kaffee gekocht. Bei Bedarf wird auch schon einmal in der Backstube ausgeholfen. "Am Morgen muss im Verkauf alles sehr schnell gehen, die Kunden haben wenig Zeit." Mit einem netten Lächeln und freundlichen Worten reicht Ella Mamijan dann die gewünschten Backwaren über die Theke. "In der Ausbildung lernen wir, wie richtig verkauft wird. Freundlichkeit, Sauberkeit und ein gutes Fachwissen sind dabei sehr wichtig." Egal ob Brot, Kuchen oder Gebäckteilchen, über die Inhaltsstoffe muss die junge Frau bestens Bescheid wissen. Denn Kunden, die an Allergien oder Unverträglichkeiten leiden, muss sie richtig beraten. "Ich habe fast alles selbst probiert und kann so auch über den Geschmack Auskunft geben. Das ist mir wichtig, wenn ich den Kunden neue Angebote vorstelle, wie Brotsorten oder raffiniert gefüllte Sahneschnittchen."

Backen ist auch privat das Hobby von Ella Mamijan. "Ich liebe es kreativ zu sein, gestalte gerne Torten mit Fondant oder dekoriere Plätzchen zu Weihnachten kunstvoll." So fällt es ihr auch nicht schwer, mit dem Kaligraphen Preisschilder und Angebotsschilder anzufertigen, Kuchenplatten zu gestalten oder belegte Brötchen appetitlich anzurichten. "Das Auge ist schließlich mit", sagt die junge Frau. Das sie einen sehr guten Blick hat, beweist ihr erster Platz im Schulleistungsvergleich: "Wir mussten mehrere Brötchen ansprechend belegen und einen Teller gestalten. Ich habe das Thema Hochzeit gewählt und konnte damit die Jury überzeugen."

In der Filiale in Kaulsdorf ist Ella Mamijan auch für Bestellung der Waren mit zuständig. "Man lernt sehr schnell, was gut geht oder gebraucht wird. Die Kunden schätzen das reine Roggenkastenbrot sehr. Mein persönlicher Favorit beim Kuchen ist der Bienenstich, gefüllt mit Pudding."

Hintergrund


Wo?
Die theoretische Ausbildung erfolgt in Thüringen in den Berufsschulen in Gera oder Erfurt. Die praktische Ausbildung in Klein- und Großbäckereien.

Was?

Herstellen von Teigen und Backwaren, Eigenschaften und Wirkung der Inhaltsstoffe, Präsentation der Ware, ästhetische Grundsätze, Beratung über Ernährung, Bestellung und Wareneingangskontrolle, Gesprächsführung,
Abrechnungen und Rechnungserstellung,
Grundlagen des Verpackens

Wie lange?
Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Vita Ella Mamijan

• Realschulabschluss
• seit 2013 Ausbildung als Bäckereifachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk
• praktische Ausbildung in der Bäckerei Chris Holub Königsee, Filiale Kaulsdorf
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige