Modellbau-News: Im Test der Firebird Stratos von Horizon Hobby

Der Firebird Stratos während des Fluges. Das Modell zeichnet sich durch Aussehen und Qualiät aus.
Geschwenda: Flugplatz MFC | Modellflug für jedermann

Im Test: Der Firebird Stratos von Horizon Hobby

Von Andreas Abendroth

Immer wieder werde ich gefragt: „Welches Modell würden Sie für den Einstieg ins RC-Fliegen empfehlen?“
Eine Antwort, bei der ich jetzt nicht mehr lange überlegen muss. Auf der Spielwarenmesse International Toy Fair in Nürnberg stellte HORIZON HOBBY das Einsteiger-Flugmodell „Firebird Stratos“ vor. Der Hersteller verspricht, dank eines innovative „Virtual Instructor“ kann jeder alleine das Fliegen lernen.
Und jetzt konnte ich das Modellflugzeug auf Herz und Nieren testen.

Das Set enthält alles, was zur sicheren Steuerung eines Flugmodells benötigt wird. Die Bedienungsanleitung in deutscher Sprache ist sehr detailliert aufgebaut. So ist der Zusammenbau des aus Spezialstyropor gefertigten Modells ein Kinderspiel und schnell erledigt.
Das optische Erscheinungsbild und die Qualität der Einzelkomponenten können sich sehen lassen. Auffällig, der Bug des Modells ist aus Gummi und wird somit Anfängerlandungen verschmerzen. Für den Test auf dem Flugplatz des MFC Geschwenda, hier gibt es eine gepflegte Rasenpiste, habe ich auf die Montage des mitgelieferten Dreibeinfahrwerkes verzichtet.

Angetrieben wird der „Firebird Stratos“ mittels zwei gegenläufigen 180er-Bürstenmotoren, welche für genügen Vorschub sorgen. Die Signalübertragung vom Piloten an das Flugzeug erfolgte über die bewährte 2,4 GHz-Technik.
Also Sender an, den 2S Lipo-Akku mit 1.300 mAh Kapazität anschließen, die Akkufachklappe schließen, alle Funktionen, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben überprüfen. Dann Gas geben und das Modellflugzeug mit einer kräftigen Schubbewegung gegen den Wind starten. Schnell merkt man, dass das Flugzeug sich von alleine stabilisiert, beispielsweise Windböen ausgeglichen werden. Eine Unterstützung durch den „Virtual Instructor“, damit sich der Anfänger auf das Wesentliche konzentrieren kann, nicht in Panik verfällt.
Auch im Langsamflug zeigt das Modell sehr gute Flugeigenschaften.
Nach knapp neun Minuten, für einen Anfänger eine lange Flugzeit, merkt man das Nachlassen der Leistung. Es wird zur Landung angesetzt.

Mein Fazit: Der „Firebird Stratos“ lässt sich problemlos montieren, die Technik ist auf die Grundbedürfnisse eines Einsteiger bestens abgestimmt und er lässt sich, dank unterstützender 3-Achsen-Kreisel sehr einfach fliegen. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Modell noch zu tunen, damit es in seinem Flugverhalten agiler wird.

Allerdings bleibt es jedem Fluganfänger selbst überlassen, ob er im Alleingang das Fliegen erlernen möchte oder doch einen erfahrenen Modellpiloten sich zur Unterstützung nimmt.

INFOS:
HOBBYZONE FIREBIRD STRATOS
Hersteller: Horizon Hobby GmbH
RTF-Set; alles ist zum Flug enthalten
Besonderheit: Fluglagenstabilisierung
Spannweite: 1.067 mm
Länge: 762 mm
• Gewicht: 482 g
• Antrieb: 2x 180er Bürstenmotoren
• Akku: 2S Lipo 1.300 mAh
Infos: www.horizonhobby.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige