Modellbau-News Spielwarenmesse 2013: Helikopter - Made in der Schweiz

Im Vordergrund eine Bell 407 SAS. Sie wurde wie das original im Stars-and-Stripes Design lackiert. Fotos: Andreas Abendroth
Nürnberg: Messecentrum | Scale-Modelle vom Feinsten

Umgeschaut am Stand von Skyrush

Von Andreas Abendroth

„Modellhubschrauber ist nicht Modellhubschrauber“, betont Skyrushmitarbeiter Ingo de Win.
Und damit soll er Recht haben. Die Firma aus dem Schweizerischen Wollerau ist in diesem Jahr zum zweiten Mal auf der weltgrößten Spielwarenmesse vertreten.
Präsentierten sie im letzten Jahr vor allem Koaxial-Helikopter der Teryx 450 Serie, ist jetzt die Compactor-Serie hinzugekommen. Diese zeichnet sich durch einen Vierblattrotor aus.
„Wir entwickeln, konstruieren und produzieren alles selber. Durch diese Unabhängigkeit von Fremdanbietern können wir Produkte umsetzen, die höchsten Ansprüchen genügen“, so Peter Stäubli.
Die Helikopter stehen den Originalen in nichts nach. Die Optik, innen wie außen, entspricht dem großen Vorbild. Die Lackierung der GFK-Rümpfe geschieht beispielsweise mit Original-Lizenz des Helikopterherstellers Bell.
Von der Größe bewegen sich die Helikopter beider Serien im Längenbereich zwischen 800 mm und 900 mm. Der Rotordurchmesser liegt um die 610 mm. Das Abfluggewicht liegt je nach Modell zwischen 930 g und 1200 g.

Mehr Informationen unter www.skyrush.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige