Modellbau-News Spielwarenmesse 2013: Mit HoTT-System und Service in die Zukunft

Interessant im Einsteigerbereich. Das Elektro-Flugmodell V-Venture. Fotos: Andreas Abendroth
Nürnberg: Messecentrum | Mit HoTT-System und Service in die Zukunft

Umgeschaut am Stand von Graupner

Von Andreas Abendroth

NÜRNBERG. Im Modelljahr 2013 setzt man bei Graupner auf neue Fernsteuerungstechnik, RC-Technik und auf Service für seine Kundschaft.
Noch in diesem Jahr soll der Computersender MX-32 HoTT die Modellbauer begeistern. Der 2,4Ghz-Handsender verfügt über 24 Modellspeicher, 16 Steuerfunktionen sowie interne Telemetrie. Für den Einsteigerbereich sind die Sender MXS-8 und MXS-12 vorgesehen. Die mit dem HoTT-System ausgestatteten Sender haben ein neues Design und sind mit jeweils vier beziehungsweise sechs Steuerfunktionen ausgestattet. Außerdem ist ein kabelloser Simulatorbetrieb über Sumo des Empfängers möglich.
Eine neue Empfängergeneration ist bereits mit einem 3-Achs-Gyro sowie neuen Telemetriefunktionen ausgestattet.

Im Flugbereich möchte man mit dem Elektro-Flugmodell V-Venture dem Einsteigerbereich ein interessantes Modell anbieten. Das mit dem HoTT-System kompatible Modell hat eine Spannweite von 1350 mm und ist mit einem leistungsstarken Druckschraubenantrieb ausgestattet.

Im Bereich Kundenservice möchte Graupner mit der Zeit Schritt halten. So gibt es auf der Firmen-Homepage und als APP für Smartphones und Tablets einen Servofinder. Hinter der HoTT-RC App verbirgt sich ein virtueller Schülersender und die HoTT-Viewer App erlaupt den Empfang aller Telemetriedaten.

Mehr Informationen im Fachhandel und unter www.graupner.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Andreas Abendroth aus Saalfeld | 26.02.2013 | 09:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige