Modellbau-News: Spielwarenmesse 2016 – Modellbau-Zubehör und Flugmodelle

Adam Piechowski vor dem Messestand mit dem Amphibien-Flugmodell „Seawind“. Foto: Andreas Abendroth
Nürnberg: Messecentrum |

Umgeschaut bei Yuki Model


Von Andreas Abendroth

Der Stand von Yuki Model ist nicht riesig. Doch das kleine Unternehmen aus Bad Bramstedt muss sich nicht vor den Modellbaugiganten verstecken.
Dazu Gesellschafter Adam Piechowski: „Wir versuchen uns mit einem guten und für alle Leistungsansprüche passenden Sortiment auf dem Markt zu behaupten. Kurz gesagt: der Anfänger im Modellbau findet genauso wie der Profi die passenden Komponenten. Und wir sagen unseren Kunden, wo die Ware produziert wird. Wo China-Importe drin sind, steht auch China drauf. Was in Deutschland gefertigt wird, trägt die Bezeichnung Made in Germany.“

Breit aufgestellt ist die Palette der Flugmodelle.
Sehr interessant, das Amphibien-Flugmodell „Seawind“. Das aus Spezial-Styropor - EPO - gefertigte Modell wird als vollständig aufgebautes (Servos, Motor und Regler sind enthalten) geliefert. Es verfügt über ein Einziehfahrwerk und ist somit für Landungen auf Wasser und Boden gleichermaßen geeignet. Die Spannweite beträgt 1460 mm.

Wer rasanten Kunstflug mag, dem sei die 3D-Master empfohlen. Große Querruder und ein starker Elektromotor lassen bei dem Modell mit einer Spannweite von 1200 mm keine Wünsche offen. Das Modell ist auch aus EPO gefertigt. Einige Bereich wurden durch CfK-Material verstärkt.

In einer ganz anderen Modellbau-Liga spielt die EDGE 540. Das Holzmodell im Maßstab 1:4,4 hat eine Spannweite von 1700 mm, wurde im Original von Red Bull-Airrace-Weltmeister Paul Bonhomme geflogen. Außerdem wurde das Yuki Model vom Team Bonhomme lizenziert. Es wird fertig bespannt geliefert.
Ergänzt wird das Modellflugangebot von einer großen Auswahl an Pilotenpuppen.

Im Zubehörbereich immer wieder gefragt sind 12-Volt-Regler für Boote und Trucks sowie Regler mit spezieller Heli-Software. Außerdem war am Messestand die Exposition für Spezialkleber dicht umlagert. Sie gibt es in verschiedensten Ausführungen, für verschiedenste Zwecke. Besonderes Interesse bestand für die Space Glue-Kleber. Dieser Sekundenkleber basiert auf Cyanacrylat, ist für sämtliche Modellbau-Hartschäume geeignet.

Zum Schluss stach mir noch ein Ladegerät mit dem Namen „Karate Touch B6“ ins Auge. Das Ladegerät verfügt über ein Farbdisplay, lässt sich über einen 220 Volt-Anschluss oder über eine 12-Volt-Autobatterie betreiben. Das Ladegerät gibt es in zwei Lade-Leistungsklassen: 80 Watt und 100 Watt. Über das Touch-Bedienfeld lassen sich alle erdenklichen Parameter einstellen und verändern.

Mehr Informationen zu Yuki Model im Fachhandel und unter http://www.yuki-model.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige