Modellbau-News: Spielwarenmesse 2016 – Neue Modelle in allen Bereichen

Die Horizon Hobby-Produktpalette bietet Modellvielfalt. In der Hand der Blade Inductrix 200 FPV. Foto: Andreas Abendroth
 
Der Kunstflug-Doppeldecker E-flite Carbon-Z P2 Prometheus. Foto: Andreas Abednroth
Nürnberg: Messecentrum |

Umgeschaut bei: Horizon Hobby


Von Andreas Abendroth

Horizon Hobby präsentierte auf der Messe 2016 Neuheiten durch alle Modellbau-Sparten. Bei vielen RC-Modellen besticht dabei die Detailtreue. Nachfolgend habe ich einige Neuheiten herausgepickt.

Im Bereich Flugzeuge stach mir besonders die E-flite Carbon-Z P2 Prometheus ins Auge. Der Doppeldecker wurde in der exklusiven Carbon-Z-Technologie gefertigt. So soll die gleiche Festigkeit, wie ein Holzmodell erreicht werden. Das Kunstflugmodell mit einer Spannweite von 1219 mm wird durch einen BL50, 525kV Brushless Außenläufer-Motor angetrieben. Die bereits installierte AS3X-Technologie soll dem Modell zu einem noch sichereren Flugverhalten verhelfen. Verbaut wurden ebenfalls Miniservos mit Metallgetriebe. Durch die fertige Lackierung erhielt der Doppeldecker ein Finish, welches dem Original sehr nahe kommt.

Freunde von Militärmaschinen werden sich über die E-flite F4U-4 Corsair freuen. Das Schaum-Modell hat eine Spannweite von 1200 mm. Die Scale-Maschine besticht durch einen Vierblatt-Propeller, funktionale 3-teilige Klappen und ein um 90 Grad eindrehendes, elektrisches Einziehfahrwerk. Das Elektromodell ist bereits mit der AS3X-Technologie ausgestattet.

Als Scale-Modell präsentiert sich auch die Hangar 9 Carbon Cub. Das aus Holz gefertigte Modell mit einer Spannweite von 2280 mm, kann von einem 15cc 2-Takt Benzinmotor oder einem 470kV-Elektromotor angetrieben werden. Weitere Ausstattungsmerkmale sind funktionale Klappen, Landescheinwerfer und LED-Lichter in den Tragflächen sowie magnetisch gesicherte Cockpit-Türen. Das Modell wird als ARF-Version geliefert.

Gesteuert können die neuen aber auch alle anderen Modelle mit dem neuen Sender: Spektrum DX20 Auf der Messe wurde ein Prototyp der 20-Kanal–proportional-Anlage, bestehend aus einer Kohlefaseroberschale und Bedienelemente aus Aluminium, präsentiert. Einige besondere Eckdaten des Senders der für Motorflugzeuge, Segelflugzeuge, Helikopter und Multirotor ausgestattet ist sind: 250 Modellspeicher, programmierbare Sprachausgabe, integrierter Sequenzer für Funktionen mit Zeitverzögerung, kabelloses Lehrer-/Schülersystem.
Die Software des High End -Senders ist seit einem halben Jahr im Test und die Anlage soll im März noch auf den Markt kommen.

Vom Flugsender geht es gleich zu einem weiteren Sender-Prototyp, der Spektrum DX6R. Der neu entwickelte Racing-Sender - im komplett neuen Design – verfügt über ein großes Android-Farbtouchscreen sowie dem bewährten Scroller. Weitere Eckdaten sind: 250 Modellspeicher, WiFi-Verbindung für Updates und Apps, Wireless für kompatible FPV-Headsets sowie eine programmierbare Sprachausgabe. Außerdem lassen sich bis zu 3-Fahrmodes je Modell speichern.

Allein vom Aussehen hinterlässt der Losi K&N 1/5 Desert Buggy XL einen kraftvollen Eindruck. Der Allrader mit einer Modelllänge von 781 mm wird von einem 23 ccm Benzinmotor angetrieben. Der Desert Buggy wird als RTR-Version geliefert.

Einen von Vaterra gewohnten sehr edlen Eindruck macht der 1972 Chevy C10 1/10 4WD Pickup. Der offiziell lizenzierte Truck gefällt durch seine typischen Chevy-Details in Chrome-Optik. Für eine maximale Traktion und Driftkontrolle sorgt ein 4WD-Wellen-Antrieb. Die Niederquerschnittsreifen wurden bereits werkseitig auf 5-speichigen Chrome-Felgen aufgezogen. Angetrieben wird der Pickup Truck von einem Dynamite 15T Brushed-Motor. Das Modellauto wird als RTR-Version geliefert.

Modellbau wörtlich genommen wird mit dem AMP 1/10 Monstertruck RTR-KIT. Der Bausatz besteht aus über 250 Teilen. Vom Werkzeug bis hin zum 540er Bürstenmotor und einer 2,4 GHz-Fernsteuerung. Fügt man alle Komponenten zusammen, kann die wilde Fahrt beginnen.

Vom Land geht es aufs Wasser.

In einen Geschwindigkeitsrausch kann man mit dem Pro Boat Zelos 36“ kommen. Der Katamaran wird von zwei gegenläufig rotierenden 6-Pol Brushless-Motoren, 2000Kv, angetrieben. Dazu kommen zwei wassergekühlte 120A (6S LiPo kompatibel) Brushless Regler, rostfreie Stahl-Antriebsschrauben und Lenkservos mit Metallgetriebe. Das 914 mm lange Boot kann Geschwindigkeiten bis zu 95 Stundenkilometern erreichen.

Neuen Fahrspaß auf dem nassen Element verspricht auch das Pro Boat Recoil 26“. Der selbstaufrichtende Deep-V-Rumpf findet mittels kurzem Gas geben, wieder die richtige Schwimmlage. Ausgestattet ist das Boot mit einem 2100kV Brushless-Motor, einem 3S LiPo-Akku und einem 60A-Regler.

- Mehr Modelle in der Bildergalerie.

- Mehr Infos im Fachhandel und unter http://www.horizonhobby.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige