Nur eine Frage: Kann man ein Erdbeben auslösen, wenn alle Menschen auf der Welt gleichzeitig hüpfen?

(Foto: Andreas Zöllick/pixelio.de)
Es antwortet Dr. Thomas Jahr, Privatdozent an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Geowissenschaften und wissenschaftlicher Leiter, Geodynamisches Observatorium Moxa.

Die Antwort auf diese Frage ist, denke ich, ganz einfach. Geht man davon aus, dass auf unserem Planten rund acht Milliarden Menschen mit jeweils durchschnittlich geschätzten 80 Kilogramm Gewicht leben, so ergibt sich eine einfache Rechnung:

8.000.000.000 x 80kg = 6,4x1011 kg

Vergleicht man diese Zahl mit der Masse der Erde von
5,977x 1024 kg,
so wird schnell klar, dass die Gewichte extrem weit auseinanderliegen. Es sind rund 100 Billionen Kilogramm. So ein Sprung würde unsere Erde nicht wirklich bemerken. Auch wenn alle Menschen 300 kg schwer wären, würde sich die Differenz nur um eine Exponentialstelle verschieben und dann käme noch ein biologisches Problem ins Spiel: Kann ein Mensch mit 300 kg noch hüpfen?
Meinen Studenten stelle ich auch eine ähnliche Aufgabe. Wenn alle Lokomotiven auf der Welt gleichzeitig nach Osten oder Westen anfahren würden, lässt sich damit die Rotation der Erde beschleunigen oder abbremsen? Auch eine spannende Rechenaufgabe mit einem ernüchternden Ergebnis – es ändert sich nichts.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.092
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 26.07.2015 | 19:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige