2. Stockcar-Rennen in Königsee: PS-Schlacht im Gewerbegebiet

Drängeln und Kollisionen sind ausdrücklich erwünscht (Foto: Tom S. Photopoint)
 
Spektakuläre Crashs am laufenden Band beim Stockcar-Rennen. (Foto: Tom S. Photopoint)
Königsee: Panzerstrecke GMP |

Kratzer, Beulen, und Kollisionen? Sehr erwünscht! Spannende Rennen? Garantiert. Am 6. und 7. August steigt nun schon zum zweiten Mal das Stockcar Event des Motorsportclub Königsee e.V.

Stockcar-Rennen: Motorsport der etwas härteren Gangart

Auf den ersten Blick wirkt ein Stockcarrennen wie ein wildes Aufeinanderfahren schrottreifer Autos. Stockcar ist jedoch kein wildes Rempeln mit Rennautos sondern eine echte Motorsportdisziplin mit einem durchdachten Regelwerk. Wie bei anderen Autorennen wird auch hier um einen guten Platz gefahren. Gleichzeitig darf man den Gegner mit Kollisionen und Drehungen daran hindern, eine gute Platzierung zu erreichen. Wegen der zahlreichen absichtlichen Kollisionen müssen die Fahrzeuge entsprechend sicher für die Fahrer sein. So ist ein Überrollkäfig im Wagen unverzichtbar, da Überschläge nicht ausgeschlossen werden können. Die strengen Sicherheitsbestimmungen des Rennens werden deshalb vor Rennbeginn bei der sogenannten technischen Abnahme kontrolliert.

Die Strecke

Die Rennstrecke auf dem Panzerplatz des Gewerbe- und Motorparkes in Königsee bietet zahlreiche Handicaps, darunter mehrere enge Kurven und viele Hügel. Sie zeichnet sich durch ihre besondere Länge von 1200 Metern aus. Zusätzlich ist die Rennstrecke recht anspruchsvoll für die Fahrzeuge. Die Strecke ist an vielen Stellen sehr eng, berührungsloses Überholen ist oft nur schwer möglich. Das freut vor allem die Zuschauer.
Zum zweiten Stock-Car Rennen in Königsee wurde deshalb nicht nur der Streckenverlauf überarbeitet. Auch die Sicht auf die Strecke wurde gründlich verbessert. Mit einem nicht unerheblichen Grünschnitt und neuen Zuschauerplätzen wurde dafür gesorgt, dass die Besucher mehr von den spektakulären Fahrmanövern der Fahrer sehen können.

Der Ablauf

Ausgetragen werden die Stockcar-Rennen in verschiedenen Klassen. Zu den drei Hubraumklassen bis 1300, bis 1600 und über 1600 ccm kommt der Damenlauf, sowie, bei genügend Anmeldungen, eine Klasse für heckgetriebene Fahrzeuge.
Aber Moment mal! Frau am (Stockcar- )Steuer? Ganz genau! Frauen gehen in ihrer eigenen Klasse an den Start. Das Fahrzeug dafür können sie sich zur Not laut Reglement auch bei den männlichen Kollegen borgen. Denn auch in der Frauenklasse fliegen die Fetzen. Doch damit nicht genug:
Höhepunkt wird am Sonntag, den 7. August der beliebte Mechanikerlauf sein. Die Stockcar-Teams schicken ihre besten Mechaniker ins Rennen um auch deren fahrerisches Können zu testen.
Die ersten Wertungsläufe werden am Samstag, den 06. August ab 10 Uhr gestartet. Abends sorgt ein DJ für gute Stimmung im Festzelt. Der Eintritt am Abend ist kostenlos.
Am Sonntag, den 7. August starten, ebenfalls gegen 10 Uhr, die Vor- und Endläufe. Im Anschluss an die regulären Läufe folgt dann der Mechanikerlauf.

Rasante Stockcar-Action selbst erleben - im Renntaxi

Wer selbst einmal in einem Stockcar mitfahren und das Rennfeeling hautnah spüren möchte, hat bei einer Fahrt im Renntaxi die Gelegenheit dazu. Renntaxi-Fahrkarten gibt es am Getränkestand. Wer vom Mitfahren nicht genug bekommt, hat im offenen Fahrerlager die Gelegenheit mit den Teams zu sprechen und sich Tipps für den Aufbau eines eigenen Stock-Cars zu holen. Für das leibliche Wohl wird durch ein vielseitiges Getränke- und Essensangebot bestens gesorgt.

Die Panzerstrecke befindet sich im Gewerbegebiet Königsee, direkt an der B88.
Die Adresse fürs Navi lautet: Industrie und Gewerbepark 1A, 07426 Königsee. Parkplätze stehen im gesamten Gewerbegebiet, sowie im Fahrerlager auf dem Veranstaltungsgelände zur Verfügung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige