Eric Stolz gewinnt beim 40.Kottmarskispringen

Eric Stolz gewinnt beim 40.Kottmarspringen


Kottmar/Lauscha: Beim Jubiläumsspringen, dem 40.Sprunglauf am Kottmar in der Oberlausitz, waren insgesamt fast 250 Springer an den 2 Tagen am Ablauf der 3 Schanzen. Bei guten Sprungwetter herrschte tolle Stimmung zu diesem Traditionswettbewerb. Viele Zuschauer pilgerten zu diesem Event in der Oberlausitz. Ehrengäste waren Sven Hannawald und Marinus Krauß. Eric Stolz vom WSV 08 Lauscha konnte den überragenden Sieg in der Schülerklasse 11 feiern und eine Siegertorte gewinnen.

Schon am Freitag fuhren die Skispringer vom WSV 08 Lauscha an den traditionellen Kottmar und übernachteten im Kiez "Querxenland", wie in jedem Jahr. Am Samstag folgte nach 2 Trainingssprüngen am Vormittag ab 13.00 Uhr der Wettbewerb, erst auf der K 11m-Schanze und im Anschluss auf dem K 28m-Bakken.
In der Mädchenklasse 1 hatten die Lauschaer mit Lea Helen Weigelt ein heißes Eisen am Start. Mit zweimal 9m flog sie nur 1,5m weniger als die Siegerin und erreichte den 4.Platz. Ein kleiner Wehmutstropfen dass der Podestrang um hauchdünne 0,5 Punkte verfehlt wurde. Dennoch wurde Lea mit Preisen überhäuft und konnte sich dann doch freuen. Auf der K 28m-Anlage sprang in der Schülerklasse 11 Eric Stolz zu seinem 3.Kottmarsieg. Nach dem 2.Platz im Vorjahr zeigte er der Konkurrenz mit blitzsauberen Flügen von 30m und 30,5m dass er diesmal gewinnen wollte. Er konnte die Siegertorte, Pokal, Urkunde, einen neuen Casco Helm, Getränke und viele Sachpreise in Empfang nehmen. Bei der Siegerehrung agierte auch Sven Hannawald mit, sowohl ehemalige Sprunggrößen wie Manfred Deckert, Ulf Findeisen oder Maik Arnold. In der gleichen Altersklasse schaffte Bruno Brehm mit 22m und 20,5m den 9.Platz, was für ihn eine toller Erfolg ist. In der Klasse der 12-jährigen machte Janne Hauptmann seinen bisher besten Wettkampf. Mit 25,5m und 26,5m bei toller Haltung erreichte er im starken Feld einen ausgezeichneten 8.Platz. Felix Fehn dem man großen Respekt zollen muß, dass er den großen Bakken bezwungen hat, kam mit zweimal 19,5m auf den 18.Rang.
Am Sonntag Vormittag dann der Wettkampf auf dem K 50,5m-Bakken. Hier schaffte Emilia Görlich in der Mädchenklasse den 6.Platz im stark sächsischen-tschechischen Feld. Leider sprang sie zweimal zu spät und landete bei 42m und 43m. In der Schülerklasse 13 wollte Louis Müller-Uri aufs Podest, doch leider fehlten einige Meter an diesem Tag, dass er knapp geschlagen 7. wurde. Er flog auf 35m und 36m.
Bei den Herren 21 schaffte Heiko Hackl mit 53m und 50m einen tollen 3.Platz im gut besetzten Feld. Auch im kommenden Jahr werden die Lauschaer Springer wohl wieder in der Oberlausitz am Start sein "Wenn der Kottmar ruft!". Am Pfingstsonntag fahren die Lauschauer Springer zur Weihe nach Bischofsgrün zum Pfingsspringen, ehe am 6.6.2015 die offizielle Saisoneröffnung des Thüringer Skiverbandes mit Auswertungen der letzten Ranglistensaison erfolgt mit tollem Rahmenprogramm im Martiegel Lauscha. Weiterhin findet für Interessierte Kinder, egal ob Jungen oder Mädchen jeden Mittwoch 17.oo Schnupperspringen statt. Kommt vorbei!!!

Ergebnisliste Samstag

Ergebnisliste Sonntag
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige