Getting Tough Rudolstadt - das härteste Rennen

Der Start - gemeldet waren über 1.100 Starter
Rudolstadt: Getting Tough | Mit welchem Antrieb so viele Läufer bei gefühlten -5 Grad einen solchen Extrem-Lauf auf sich nehmen, können sicher viele nicht verstehen - ich eingeschlossen. Vom Zuschauen war mir schon kalt. Über 1000 Läufer sind auf die harte Strecke (über 20 km) über Gräben, Hindernisse, durch die Saale und das Schwimmbad, über Reifen, Berge hinauf und wieder hinunter... heute morgen in Rudolstadt gestartet, nicht alle sind ins Ziel gekommen. Der erste war nach 2 Stunden und ein paar Minuten im Ziel.
Bemerkenswert finde ich, das ca. 10 % der Teilnehmer Frauen waren.
Besonders hart muss es im Wasser sein, viele der Läufer hielten sich ihren Kopf, oder die Ohren - einer sagte "es fühlt sich an, als wenn der Schädel explodiert". Ich ziehe den Hut vor allen, die so etwas auf sich nehmen und durchhalten. Sie standen sogar Schlange um im Freibad die 2. Wasserstrecke absovlieren zu können, da immer nur einer auf die Laufbahn über die Holzpalisaden gehen konnte. Keiner wollte anfangs um das Becken laufen, keiner sich die "Blöße geben". Allerdings kühlt man nach zu langem Stehen aus und daher ging es dann doch nicht anders. Viele Helfer (THW, DRK, Feuerwehr etc.) haben die Läufer mit Rettungsdecken versucht warm zu halten.
3
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 07.12.2013 | 17:01  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 08.12.2013 | 13:14  
1.048
Regina Kleiber aus Sondershausen | 08.12.2013 | 22:10  
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 09.12.2013 | 10:09  
1.048
Regina Kleiber aus Sondershausen | 09.12.2013 | 21:29  
128
Steffi Voigt aus Saalfeld | 10.12.2013 | 19:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige