Judo - Matthias Born holt Gold bei den Deutschen Meisterschaften

Spannende Kämpfe bis zum Sieg

BERLIN/SAALFELD. Es kommt nicht alle Tage vor, dass man sich erst für ein hoch dotiertes Wettkampfturnier qualifiziert und dann noch als frisch gebackener Deutscher Meister aus der Bundeshauptstadt in die Heimat zurückkehrt.
Gelungen ist dieser Erfolg dem Judoka Matthias Born. Er vertrat den Judo-Sport-Club Saalfeld in der Gewichtsklasse bis 100 kg bei den Deutschen Meisterschaften im Judo der Frauen und Männer Ü30 in Berlin.
Dort waren 450 Sportlerinnen und Sportler waren angetreten, um nach Medaillen und um gute Platzierungen zu fighten.

„Es war schon ein Wettkampf der Superlative. Mehrere Welt-, Europa- und Deutsche Meister waren an den Start gegangen und kämpften auf vier Matten in jeweils sieben Gewichtklassen um die begehrten Meistertitel“, so Matthias Born.
Doch bis zum Sieg sollte es ein äußerst spannender Wettkampftag werden. In der ersten Vorrunde hatte Matthias Born ein Freilos. Judoka Manuel Minkwitz (Kleve/Nordrhein-Westfalen) konnte er in der zweiten Vorrunde nach 1 Minute und 55 Sekunden mit einem Fallwurf auskontern und so mit Ippon, der höchsten Wertung für einen Kämpfer, gewinnen.

„Kontinuierliches Training zahlt sich manchmal mit Gold aus.“ Matthias Born

Danach ging es um den Einzug ins Finale. Den Gegner des hart geführten Kampfes besiegte Born dank seiner konditionellen Stärke.

„Der Finalkampf gegen den Kölner Thomas Mann war mit Sicherheit nichts für schwache Nerven“, resümiert Born.
Der Saalfelder Judoka wurde nach einem Wurfansatz von seinem Gegner ausgekontert, lag bereits nach 30 Sekunden Kampfzeit in der Wertung zurück. Es begann eine Aufholjagd. So gelang Born 19 Sekunden vor dem Ende des Kampfes mit einem Schulterwurf der Ausgleich. Nach einem Kampfrichterentscheid gewann er mit 2:1, durfte auf dem obersten Podestplatz die Goldmedaille als Deutscher Meister in Empfang nehmen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige