Tennis Landesmeisterschaften der Damen und Herren ü 30 - ü 70

Landesmeister Herren Doppel ü 50/55 Rudolf Brand/Rainer Kalweit
  Rudolstadt: Tennisverein am Saalebogen | TENNIS Landesmeisterschaften der Damen und Herren ü30/40/50/55/60/70
in Rudolstadt

Tennisverein am Saalebogen holt zwei Landesmeister- und einen Vizelandesmeistertitel nach Rudolstadt

Das zweiten Jahr in Folge und nicht ohne Grund, wurden die Thüringer Landesmeisterschaften wieder auf den beiden Tennisanlagen im Rudolstädter Heinepark ausgerichtet.
In diesem ruhigen, naturbelassenen Gebiet, abgeschirmt von alltäglichen Lärmpegeln, fällt es den Spielern einfacher, sich auf ihr Match zu konzentrieren und beste Leistungen abzurufen.
Außerdem gab es noch den ständig köchelnden „Italiener“, der stets darauf bedacht war, die Sportler mit kohlehydratreicher Kost schnell wieder fit zu bekommen.
Bedauerlich war nur die recht kühle Witterung, die die Sportler davon abhielt, sich im Freien den geübten Händen der beiden netten Physiotherapeutinnen hinzugeben.
Oberschiedsrichter Wulf Danker aus Erfurt und die Turnierleitung hatten keine Probleme mit der Durchführung der Wettkämpfe.

Unangefochten holte sich Enrico Troche vom TC Suhl im Endspiel gegen Holger del Barba (TC R/W Erfurt) mit 6:2 und 6:0 den LM Titel der Herren ü 30. Den dritten Platz belegten der Schleizer Nico Escher und der Eisenacher Albrecht Fuckel.

Bei den Herren ü 40 setzte sich am Ende der sehr konzentriert aufspielende Uwe Sudau gegen seinen Vereinskameraden Jens Hänel (beide TC Apolda) mit 7:5/6:4 durch. Die dritten Plätze errangen Stephan Georgiev (TC Schleiz) und Andreas Röhrich (TC Apolda).
Unerwartet deutlich, mit 6:1/6:4, gewannen die Apoldaer Uwe Sudau und Andreas Röhrich das Finale im Herren (ü 30/40) Doppel gegen die Suhler E. Troche und Michael Scherer, die im Halbfinale der Paarung H. Schmitt/Albrecht Fuckel (TC Blau Weiß Eisenach) mit 6:4/4:6/7:6 den Schneid abkauften.

Mit nur einem abgegebenen Spiel in drei Matches gewann erwartungsgemäß Holger Schmitt die Konkurrenz bei den Herren ü 50. Uwe Weigert vom TC Blau/Weiss Eisenach musste die Endspielniederlage von 6:0/6:0 hinnehmen.
Den dritten Platz teilten sich Michael Glock (TCT Zeulenroda) und Wulf Danker (TC Erfurt 93).


Ähnlich dominant setzte sich der neue Rudolstädter Tennislehrer, Rudolf Brandt, in der Altersklasse ü 55 durch. Im Endspiel ließ er keinerlei Zweifel aufkommen, wer der Chef auf dem Centre Court ist. Mit 6:1/6:1 schickte er seinen Mannschaftskameraden, Rainer Kalweit, vom Platz. Die dritten Plätze belegten Peter Würbach (TC Erfurt 93) und Stefan Moll (TC Blau Weiß Eisenach).
Neben diesen Landes- und Vizelandesmeistertitel konnten die Spieler vom TC am Saalebogen Rudolstadt auch noch den Landesmeister im Herren Doppel der ü 50/55 sichern, indem sie, in einem wirklich spannenden und für die betagte Altersklasse nicht mehr immer abzurufenden, hochklassigem Endspiel, Uwe Werner (TC Saalfeld) und Jochen Koch (TC Apolda) mit 7:6 und 6:3 bezwangen.

Ohne auch nur einmal über den dritten Satz gehen zu müssen, beherrschte Rolf Schmidt vom TC Schleiz die Herren seiner Altersklasse ü 60 nach Belieben. Selbst der Routinier, Wolf-Rüdiger Rudat, wusste kein Mittel gegen die präzise einschlagenden Bälle und musste sich mit 6:4/6:2 geschlagen geben.
Drittplatzierte wurden Wolfgang Themel und Peter Fischmann, beide vom USV Jena.
Das Herren Doppel ü 60/70 gewannen R. Schmidt/R. Rudat gegen U. Niefert/Becher vom TC Erfurt 93.

Unglaublich fit liefen die Herren ü 70 auf. In einem dramatischen, sowie auch hochklassischen Endspiel unterlag Horst Lachmann vom SV Sömmerda nur denkbar knapp mit 7:6/2:6/7:6 dem neuen Landesmeister der ü 70, Ulrich Niefert, vom TC Erfurt 93. Dritte wurden Reiner Langer (TC Optimus Erfurt) und Lutz Hummel (TC Rot Wie Erfurt)


Ganz deutlich setzte sich Christine Herrmann vom TC Erfurt 93 in der Altersklasse Damen ü30/40 durch. So gab sie im Endspiel gegen Veronika Gergs (TV Ilmenau) nur ein Spiel (6:0/6:1) und im gesamten Turnier nur vier Spiele ab. Kathrin Lorenz vom TC Rot Weiß Rudolstadt und Christiane Paul vom TC Optimus Erfurt erkämpften sich die dritten Plätze.
C. Hermann/Silvia Mattes (TC Schwarz Gelb Nordhausen) gewannen knapp im dritten Satz (3:6/6:1/7:6) den Doppel Landesmeistertitel gegen V. Gergs und Ines Böhme ((TV Ilmenau). Den dritten Platz belegten K. Lorenz und K.Melcher vom TC Rot Weiß Rudolstadt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige