Immer mehr Rentner müssen nebenbei arbeiten

Immer mehr ältere Menschen sind aufgrund ihrer niedrigen Rente gezwungen, einen Nebenjob anzunehmen. (Foto: BilderBox.de)
VdK-Präsidentin: "Großteil nimmt Jobs nur an, um über die Runden zu kommen"

Immer mehr Rentner haben einen Nebenjob. Im vergangenen Jahr gingen rund 660.000 Menschen im Alter zwischen 65 und 74 Jahren noch einer geringfügigen Beschäftigung oder einem Minijob nach, sagte eine Sprecherin des Bundesarbeitsministeriums am Montag und bestätigte damit einen Bericht der "Saarbrücker Zeitung". Im Jahr 2000 habe die Zahl jobbenden Rentner noch bei 416.000 gelegen.

Die Ministeriumssprecherin wollte in dem Anstieg um fast 60 Prozent kein Problem von Niedrigrenten sehen. "Es ist einfach so, dass mehr Menschen über 65 noch arbeiten möchten." Im Jahr 2000 hätten 3 Prozent der Rentner gejobbt, im Jahr 2010 seien es 3,9 Prozent gewesen. Dieser Anstieg sei "nicht so gravierend", die Quote also "relativ stabil geblieben". Altersarmut sei heute kein verbreitetes Problem.
VdK: "Altersarmut auf dem Vormarsch"

Ganz anderer Ansicht ist die Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, Ulrike Mascher. ...

Hier weiter lesen: http://vdk.de/de26062
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige