Kinder wollen anderen Menschen helfen

Momentaufnahmen vom Aktionstag „Kinder helfen Kindern“ an der Grundschule in Probstzella. Foto: Andreas Abendroth

Erste Hilfe wird frühzeitig geübt


Von Andreas Abendroth

Probstzella. Unfälle sind die häufigste Ursache für Verletzungen bei Kindern und Jugendlichen. Gefahrenquellen lauern überall: zu Hause, im Kindergarten, auf dem Spielplatz oder im Straßenverkehr.
Deshalb bereiten das Rettungsdienst des DRK Kreisverbandes Saalfeld und Schwestern der Notaufnahme der Thüringen Kliniken Saalfeld Kinder bereits im Vorschulalter darauf vor, anderen zu helfen oder Hilfe zu holen.

„Mit dem Projekt „Kinder helfen Kindern“ unterstützen wir Grundschullehrer dabei, Schülern fürs Helfen zu begeistern und praktische Fertigkeiten im Bereich Erste Hilfe zu vermitteln. Anhand praktischer Beispiele lernen sie, Risiken und eigene Fähigkeiten realistisch einzuschätzen und Unfälle zu verhindern“, so DRK-Mitarbeiter Sascha Heidrich.

„Kinder können mehr leisten als wir denken. Wir müssen ihnen nur zeigen, wie was gemacht wird“, ergänzt Schwester Nicole Franke.

Ein solcher Projekttag fand auch an der Grundschule Probstzella statt. Spielerisch mit Praxisbeispielen werden die verschiedenen Rettungsmittel erklärt und Grundlagen, wie die stabile Seitenlage sowie das Auffinden einer Person geübt. Durch ein Rollenspiel werden die Kinder aufgefordert die richtige Notrufnummer zu wählen und dabei genaue Angaben über das Geschehene zu liefern.

Unterstützung kam an diesem Tag von der Freiwilligen Feuerwehr Probstzella.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige