Modellbau-News: Modellbootkapitäne haben Hochsaison

Die Seawind von Kyosho ist eine reinrassige Rennsegelyacht. Die Länge des Bootes beträgt 998 mm, die Höhe 1850 mm. Foto: Andreas Abendroth
 
Zwei Elektro-Speedboote jagen mit rund 70 Stundenkilometern übers Wasser. Foto: Andreas Abendroth
Ilmenau: Stausee Heyda | Segelyachten, Speedboote und Schlepper

Von Andreas Abendroth

Heyda (Ilm-Kreis). Die Modellsportler mit ihren funkferngesteuerten Schiffsmodellen nutzen jede Gelegenheit, um ihre Boote im nassen Element zu präsentieren. Es wird miteinander gefachsimpelt und so mancher interessierte Zuschauern holt sich einen Tipp zu diesem Modellbau-Hobby.
Die Fotoserie präsentiert einige Aufnahmen vom letzten Treffen - unter Organistaion des MAC Arnstadt e.V. - in Heyda.

Nachfolgend werden auch die technischen Seiten einiger Modelle vorgestellt.

Foto 1: Seawind von Kyosho
Die Seawind ist eine reine Segelyacht, besitzt keinen Motorantrieb. Das Design entspricht den berühmten Rennsegelbooten aus den Regatten wie beispielsweise “Round the World”. Per Fernsteuerung können das Ruder sowie die Segelverstellung bedient werden. Durch die großen Maße: Länge: 998 mm, Breite: 226 mm und eine Höhe von 1.850 mm ist es eine Augenweide auf jedem See und auch aus einiger Entfernung noch deutlich zu sehen. Das Gewicht des Seglers liegt bei 3.000 g, die Segelfläche beträgt 39 dm².
Die Seawind wird als fahrfertig aufgebautes ReadySet geliefert.

Foto 3: Hafenschlepper „Blacky“
Der Hafenschlepper "Blacky" ist im Maßstab 1:20 gebaut. Die Länge beträgt 1.012 mm, die Breite 360 mm. Der Motor ein Schaffer Kraftei 12V wird von einem Blei-Akku mit 7,2 Ah angetrieben. Auf der Antriebswelle sitzt eine 4-Blatt-Messing-Schiffsschraube mit einem Durchmesser von 70mm. Als Zusatzfunktionen verfügt der Schlepper über Radar, Beleuchtung, Seuthe Dampferzeuger sowie ein Soundmodul.

Foto 4: Jet Stream 888 VE von der Kyosho-Werft
Die Jet Stream 888 VE ist ein typisches Rennboot mit einem V-Rumpf. Die Länge beträgt 900 mm, die Breite: 187 mm und das Gewicht 1.650 g.
Die Jet Stream 888 VE wird als ReadySet mit dem fahrfertig eingebauten Syncro KT-200-Fernsteuersystem geliefert. Alle Komponenten wie Antrieb, Hydro-Anlenkung und Elektronik sind bereits im GfK-Rumpf montiert. Am Rumpfspiegel sind zwei Trimmklappen montiert mit denen die Lage des Modells im Wasser justiert werden kann. Als Antriebskomponenten wurden ein wassergekühlter 80A-Regler und ein Vortex Marine Brushles-Motor verbaut. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 75 kmh.

Foto 5: Wasserschutzpolizei
Das Modellboot wurde 1987 nach einen Bauplan im Maßstab 1:20 gebaut und 1990 zu einem Polizeiboot umgebaut. Die Länge beträgt 1016 mm, die Breite 260 mm. Der ursprüngliche Motor waren zwei Scheibenwischermotoren vom Trabant. Jetzt sind zwei 700er + Bugstrahlruder verbaut. da Polizeiboot ist mit Zusatzfunktionen ausgestattet. Dazu gehören Radar, Beleuchtung und im Bug ist ein Lautsprecher mit angeschlossenen Soundmodul untergebracht.

Foto 6: Katamaran Offshore Rennboot
Der Katamaran fällt durch die zwei Bootsrümpfe auf, welche mit einem starren Boden verbunden sind. Diese Boote werden bei Offshore Powerboat Racing im Langstreckenrennen gefahren. Im Original haben die Katamarane eine Länge von rund 14 Metern und jede der zwei Schiffsschrauben wird von rund 1.400 PS starken Motoren angetrieben. Das Modell hat eine Länge von 1.006 mm und eine Breite von 300 mm. Die zwei Schiffsschrauben werden von je einem 700 Watt Viper-Elektromotor angetrieben. Als Regler wurden zwei Robbe-Navy-Regler 30 Amp verbaut. Die per GPS gemessene Geschwindigkeit liegt bei 80 kmh.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige