Patientenberatung spricht viele Sprachen - UPD-Hotline jetzt auch auf türkisch und russisch

Türkisch- und russischsprachige Ratsuchende können sich ab sofort über eine bundesweite und kostenfreie Beratungshotline in ihrer Muttersprache beraten lassen

Das Gesundheitswesen wird immer komplexer und Patientinnen und Patienten verlieren in diesem Dschungel leicht die Orientierung. Noch schwieriger wird es, wenn Sprachbarrieren die Kommunikation erschweren oder gar den Zugang zur gesundheitlichen Versorgung behindern. Am 1. August 2011 hat die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) ein neues Angebot für Migrantinnen und Migranten ins Leben gerufen. Das aus Fördermitteln des Verbands der privaten Krankenversicherung finanzierte und zunächst auf drei Jahre befristete Zusatzangebot der UPD umfasst die persönliche Patientenberatung vor Ort sowie den Betrieb bundesweiter und kostenfreier Beratungshotlines in türkischer und russischer Sprache.
Ratsuchende mit Migrationshintergrund aktiv unterstützen

Vordergründiges Ziel der Leistungsausweitung ist es, bei der Orientierung im Gesundheitswesen zu unterstützen. "Wir wollen mit unserem Beratungsangebot gerade die Menschen erreichen, die die Unterstützung am dringendsten benötigen. Die Schaffung eines mehrsprachigen Beratungsangebots für Migrantinnen und Migranten bildet dabei einen wichtigen Schritt hin zu einer patientenorientierten ...

weiter lesen: http://www.vdk.de/de26002
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige