Polizeibericht: Festgefahren, eingeklemmt, verletzt, zerstört

Heute Morgen, gegen 2:15 Uhr, befuhr ein 48-Jähriger mit einem Lkw mit Anhänger den Kreisverkehr B176 zwischen Frohndorf und Kölleda. Aufgrund der Straßenglätte rutschte er auf die Bankette und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr herausziehen. Der Lkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Ein Sachschaden entstand nicht.


Heute, gegen 5:20 Uhr, fuhr eine 25-Jährige mit ihrem VW auf der L1051 in Richtung Dermsdorf. Zwischen und Leubingen und Dermsdorf fuhr sie auf der glatten Fahrbahn in einer Linkskurve geradeaus. Hierbei rutschte sie eine Böschung hinunter und überschlug sich. Dabei wurde ein Werbeschild beschädigt. Die Frau verletzte sich leicht und wurde im Auto eingeklemmt. Sie musste durch die Feuerwehr befreit werden und kam zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Der Sachschaden wird
auf über 8000 Euro geschätzt.


Gestern, gegen 22:55 Uhr, fuhr eine 52-Jährige mit ihrem Ford auf der L1051 von Leubingen in Richtung Dermsdorf. Aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse und der nicht angepassten Geschwindigkeit kam sie nach rechts von der Straße ab, beschädigte einen Leitpfosten und blieb kopfüber im Straßengraben liegen. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Frau wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. An der Unfallstelle kamen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Sömmerda, Kölleda und Leubingen zum Einsatz.


Heute Morgen, gegen 1:45 Uhr, fuhr ein 42-Jähriger mit seinem Lkw mit Anhänger auf der B176 aus Richtung Frohndorf zur Anschlussstelle Sömmerda Ost. Als er nach links auf die BAB 71 abbog, kam er aufgrund glatter Fahrbahn ins Rutschen und beschädigte die Ampel. Der Sachschaden beträgt ca. 2200 Euro.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige