2. Tourismustour

  Sömmerda: ÖPNV | Wenn einer eine Reise tut oder Warum denn in die Ferne schweifen ...

Am Mittwoch, den 2. September 2015 folgte ich einer Einladung des regionalen Tourismusverbundes Sömmerda e. V. zur 2. Informationstour. Im Vorfeld erkundigte ich grob die Route zum Treffpunkt in Sömmerda. Eine Begleitung durfte ich mitnehmen. Ich entschied mich für meine Schwester. Pünktlich 7.00 Uhr starteten wir vom Heimatort gen Sömmerda. Schnell fanden wir die Wielandstraße (in der Einladung leider ohne Nr.) und auch einen Parkplatz. Merkten jedoch schnell, dass dieser Parkplatz nicht zu dem in der Einladung angegebenen passte. Nun war guter Rat teuer und wir machten uns auf die Suche, wendeten ohne zu wissen und zu merken, dass es sich um eine Einbahnstraße handelte. Freuten uns, dass uns ein Busfahrer zuwinkte und komische Zeichen gab. Nach kurzem Aufklärungsgespräch wendeten wir wieder und begaben uns auf den richtigen Weg Richtung Parkplatz des ÖPNV (keine Ortsangabe auf der Einladung). Schon nach der 2. Kreuzung wussten wir nicht mehr, sollten wir links oder rechts abbiegen. Nochmal schnell nachgefragt, fanden wir unser Ziel kurz vor Abfahrtzeit. Nach herzlicher Begrüßung der anderen Teilnehmer suchten sich alle einen schönen Platz im Oldtimerbus und das Abenteuer konnte beginnen. Erstes Ziel war das Heimatmuseum Straußfurt. Dort wurde unsere Reisegruppe bereits erwartet. Da wo einst noch Schweine und Ochsen auf ihr Ende warteten, kann man heute eine Zeitreise durch das Jahrhundert machen. Von einer alten Schulklasse, einem Arztzimmer bis hin zu Küchenutensilien wurde alles gesammelt und kann besichtigt werden. Selbst ein kleiner Bauernhof mit Tieren (lebendig) gehört zum Heimatmuseum. Diese werden mit Futterspenden von Privatbürgern und vom ortsansässigen Super-Markt versorgt. Weiter ging es dann nach Henschleben zu NANU KANU, wo wir von Uwe zum Service umfassend informiert wurden , der von Kanu – Kajak – Schlauchbootfahren bis hin zum Töpfern, Backen im Lehmofen u.v.m. reicht. Mit einem Blick über den Straußfurter See, Informationen zur Vogelwelt und Regulierung des Wasserstandes verabschiedeten wir uns zum dritten Ziel dem Erdbeerhof Gebesee.
Die Erdbeerfelder mit großer Lagerhalle und Saison-Cafè haben wir nicht angesteuert, aber dafür das „Erdbeerschloss“, welches u. a. Ferienwohnungen, Einzelzimmer und Doppelzimmer anbietet und eine Ritterrüstung als Fotomotiv herhalten musste.
Weiter ging es zum Reiterhof Göbel nach Witterda, wo uns ein gepflegtes Ambiente, natürlich auch Pferde auf einer großen Koppel erwartete. Dort nahmen wir auch unser liebevoll vorbereitetes Mittagessen ein. Den Zeitplan konnten wir nicht einhalten, dauerte doch unsere Besichtigungstour an allen Zielen länger als geplant, weil es einfach überall zu schön war, um alles nur eilig anzusehen. Frisch gestärkt, satt und in großer Erwartung steuerten wir unser letztes Ziel den Club maritim Erfurt e. V. an, der uns eine Bootsfahrt auf dem Alperstedter See versprach. Auch dort wurden wir herzlich begrüßt und gleich in einem großen Boot platziert. „Jetzt fahr`n wir übern See über See“ hätten wir singen können, jedoch lauschten wir lieber ganz gespannt unserem „Kapitän“ der uns über die wassersportlichen Möglichkeiten wie z. B. Rudern, Surfen und zur Gründung des Vereins berichtete. Ein Badesee ist der Alperstedter See eigentlich nicht, aber es kommt vor, das sich trotzdem Badende einfinden, die aber nicht des Platzes verwiesen werden, so lange sie nicht den wassersportlichen Betrieb gefährden.
Nach dieser Bootstour machten wir uns es zum Abschied in der Gaststätte „Treff am See“ gemütlich bei Kaffee und Kuchen, bevor der knatternde Olditimerbus unsere lustige Reisegesellschaft mit vielen positiven Eindrücken wieder nach Sömmerda zum Parkplatz des ÖPNV zurück bugsierte. Am Alperstedter See gaben wir dem „Kapitän“ unser Versprechen, dass wir im nächsten Jahr als Team am Drachenbootrennen teilnehmen. Naja, wir werden sehen.
1 1
2
1
1
1
1
1 2
1
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 03.09.2015 | 19:04  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 06.09.2015 | 19:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige