20. Mittelalterstadtfest in Bad Langensalza am 25.08 2012 und 26.08.2012

          Bad Langensalza: Innenstadt | Eilet herbei aus nah und fern, Ihr holden Damen und edlen Recken und bringet euere Kindelein mit! Ein Jubiläumsfeste wird es geben im Städtchen Salzaha. Am letzten Wochenende des Erntemonats, dies werden sein der 25. und 26. August anno 2012. Es ist das 20. Mittelalterspectaculum, welches euch in seinem Bann verzaubern soll und wird.
19 Jahre – Jahr um Jahr – wurde dieses Mittelalterspectaculum in Salzaha nun bereits zelebrieret und entwickelte sich hierbei zu einem der größten und schönsten Mittelalterstadtfeste Mitteldeutschlands.
Aus all diesen 19 vergangenen Mittelalterstadtfesten haben die Väter und Mütter der Stadt Salzaha nur das Beste auserkoren, um Euch nun zum großen Jubilarium in ganz besonderem Maße außerordentdlichst zu unterhalten. Nur die hochgelobtesten Akteure, Spielleut’ und Darbieter wurden geladen und erscheinen gern zu diesem Jubilarium. So konnte es vollbracht werden, aus jedem einzelnen der vergangenen 19 Feste einen Künstler oder eine Künstlergruppe zum großen 20. Mittelalterspectaculum zu holen und nun in diesem Jahre zu präsentieren.
Um die 2. Stunde nach Mittag am Samstag, den 25. Augustus beginnet es. Zu dieser Zeit ziehen die Fahnenschwinger, Musikanten, Gaukler, Stelzenläufer und Rittersleut’ in Aufsehen erregend Umzug ein in das Städtchen Salzaha. Sie ziehen durch die ganze Innenstadt bis hin zum Rathause. Anschließend begeben sie sich vereinigt zum Töpfermarkt, wo die große Festeröffnung verbündet mit dem ehrwürdigen Herrn zum Hohen Rate, dem Herold und dem Gastgeberpaar der Fuhrleute zelebrieret wird.
Nun tauchet ein in das damit begonnene Fest.
Hier auf dem Töpfermarkt ereignet sich sogleich nach der Eröffnung ein furioses Tavernenspiel, in welchem alle Künstler, bezogen auf das Jahr, für welches sie geladen, vorgestellet werden.
Anschließend vergnüget euch in der gesamten Innenstadt Salzahas. Diese hat sich vor authentischer Kulisse in einen mittelalterlichen Markt verwandelt. So werdet ihr finden in den Gassen und auf den Plätzen um die 160 Stände, in denen tüchtige Handwerksleut’ ihre Arbeiten vorführen und ihre Waren feilbieten. Ihr könnet beobachten, wie der Töpfer auf der Töpferscheibe seine Becher drehet, der Schmied im lodernden Feuer sein Eisen zum glühen bringet, um es anschließend mit kräftigen Hammerschlägen zu formen, der Fassbinder seine Bottiche wässert. Schauet zu dem Bierbrauer beim brauen seines Bieres, dem Scherenschleifer an seinem Schleifstein, dem Schuhmacher, dem Goldschmied beim ziselieren feinsten Geschmeides, dem Gewürzkrämer, dem Seifensieder, dem Steinmetz, dem Holzschnitzer, dem Tonflötenbauer, dem Werkzeugmacher und dem Korbflechter. Ihr habet noch nicht gesehen, wie Filzerin, Weberin und Färberin zartes Garn bearbeiten? Dann solltet ihr dieses Mittelalterspectaculum nicht versäumen. Denn hier werdet Ihr die Vollbringung all dieser und noch einiger weiterer Handwerke mit eigenem Auge beobachten können.
Bei den Händlern könnet ihr Interessantes erwerben. Räucherwerk, Ritter- und Holzspielzeug, Gewandungen, Öle, Säfte, Weine, eigens gerührte Marmeladen, Honig, selbstgezogene Kerzen und gar einiges mehr.
Gelüstet es euch auf dem Feste nach einem heißen Bade? Dann steiget ein in den mit heißen Wasser gefüllten Badezuber und lasset eueren Körper schrubben und anschließend euere Muskeln durchwalken. Mit betörenden Düften versehen könnet ihr euch sodann wieder unters Volke mischen.
Nun seid ihr bereits eine Weile durch das wilde Treiben gestreift und längst haben euch die aromatischen Düfte verlocket und eure Mägen zum Knurren gebracht. Ihr könnet euere Leiber hier mit allem möglichen gebratenen und gesottenen Schmause füllen. Ob es euch nach einer im Kessel brodelnden Suppe gelüstet oder ihr ein Stück des Ferkels vom Spieß, Wurst und Braten, welche über offener Flamme gebrutzelt wurden oder eine Fettbemme bevorzugt, bleibet euerem Geschmacke überlassen. Für all diese Gelüste wird gesorget sein. Der Völlerei ist damit jedoch noch nicht Genüge getan. Auch jene, die das Süße zwischen Zunge und Gaumen lieben, können sich laben an frisch gebackenen Blechkuchen, Brezeln und Krapfen.
Ihr werdet auf den Feste auch nicht verdursten. Eure Kehlen könnet ihr mit Met, Saft, Bier und Heilwasser befeuchten. Die Tonbecher, in welchen dies süffige Nass gereichet wird, wurden eigens für euch auf dem Markte gedreht.
Doch damit nicht genug! Herab von 6 errichteten Bühnenstätten werden die besten Spielleut’, und Künstler der letzten 19 Mittelalterstadtfeste mit ihren Darbietungen eure Gemüter erhellen, euch zum Tanzen und zum Singen anregen.
Eure Mägdelein und Knäblein werden begeistert sein bei Märchenspiel, Bogenschießen, Rundfahrten auf dem mittelalterlichen Kinderkarussell, Besteigen der Geschicklichkeitsleiter, historischer Kinderspielaktion, hoch zu Rosse, Kindeleinritterturnier, Feuerspuckerschule, Gesichtspinselei und so einigem mehr.
Ein weiterer Höhepunkt des Festes wird ein Theaterstück sein, welches geschrieben wurde speziell für dieses 20. Mittelalterspectaculum. Es wird mit Witz und Augenzwinkern dem Volke darbieten, wie es einst vor genau 800 Jahren, anno 1212, geschah, da dem Örtchen Salzaha das Stadtrecht verliehen wurde. Die Akteure dieses Schauspiels sind Mittelalter-Aktive und Bürger der Stadt Salzaha.
Leget sich später am Abend die Dunkelheit über den Markt, werden die Öllampen an den Ständen entzündet und erhellen idyllisch das Geschehen.
Zum Schlusse des ersten Abends wird eine fulminante Feuershow und im Anschlusse daran ein glanzvolles Feuerwerk euch verabschieden zur nächtlichen Ruh.
Ihr sehet, es darf getanzet, gesungen, gekaufet, gelernet, gelachet, gestaunet, geschmauset und gezechet werden. Lasset euch dieses Jubilarium nicht entgehen, und kommet am letzten Wochenende des Erntemonats in diesem Jahre nach Salzaha! Ihr werdet begeistert sein!


Die Akteure:

Herold „Radolf zu Duringen“, führet redegewandt und kühn durch das Programm.

FANGDORN, der letzte lebende Drachen der Welt. Er ist erwachet. Hoch wie drei Männer, lang wie vier Rösser, Furcht einflößend ist sein Anblick, sein Brüllen markerschütterndes, gefahrvoll sein peitschender Dornenschwanz und vernichtend der aus seinem Maule gespiene meterlanger Feuerschwall. Doch ist er erwachet, um für das Gute zu kämpfen und mit über 20 Recken zu Fuße und zu Pferde eine Legende um Mut, Macht und Liebe zu durchleben.

Feuervogel, das Stelzentheater. Spät am Abend, wenn sich die Dunkelheit über den Markt gelegt hat, verwebt Feuervogel Stelzenartistik, Perkussion und Tanz mit luftakrobatischen Elementen. In seinem atemberaubenden Programm agiert ein großes Spinnenwesen mit Stelzen in Schwindel erregender Höhe in einem Netz aus Gummibändern. Während sich dieses Wesen an einem Faden aus der Luft herablässt, spinnt es die Fäden zu einer spektakulären Geschichte, welche bei Dunkelheit und nur durch Schwarzlicht erleuchtet umso heftiger fasziniert.

Kelvin Kalvus. In ganz Deutschland bewundert ihn das Volk, wenn er, wie von Zauberhand getrieben magische Kristallkugeln über seinen Körper gleiten lässt und gewandt mit dem Feuer spielt.

„Nigro Fasciatum“ – Das Puppentheater lässt Don Quichotte und Sancho Pansa in das bunte Treiben der Stadt hineinreiten und begeistert Groß und Klein, wenn es mit seinen großen Holzpuppen unterhaltsame Geschichten erzählt.
- Zeter und Mordio. Das Komödiantentrio treibt mitten im und mit dem Volke seine Späße.

Im Teatro Kurioso von Franz von Schabernack kann sich das Volk begeistern lassen von der Geschicklichkeit und großartigen Kunststücken des Akteurs.

Der einzige mittelalterliche Zauberer Thüringens, Meister Kingsor, mischt sich unters Volk und lässt dort mit geschickter Hand mittelalterliche Magie erwachsen.

Bei Chibraxa können sich die kleinen Gäste davon überzeugen, dass Hexen nicht stets böse sind. Chibraxa verhext gemeinsam mit ihrem unsichtbaren Kobold Chiborius, dem Zauberlehrling Klothilda, der Kanalratte und dem Tarantelspinnerich Spirello die Besucher mit allerlei Hexenklamauk, Feuerzauber, Theater und Ringprobe. Wenn die Dunkelheit Besitz vom Markt ergreift, zieht Chibraxa das Publikum mit Fakirkunst, Feuerschlucken und umherwirbelnden Ketten, Stäben und Seilen in ihren Bann.

Der Tanzkreis „gaudiorum circulus“ vollführt in mittelalterlicher Weise Tänze, an welchen sich das Volk beteiligen darf.

Die 3K – Theaterwerkstatt begeistert ihre Zuschauer mit historischen Kinderspielaktionen.

„Signiferie Volantes“ ziehen durch die Straßen und wirbeln hierbei ihre bunten Fahnen zur Musik.

„Furunkulus“ werden auch als Spielleute der Ewigkeit bezeichnet, spielen mit ihren Sackpfeifen und Trommeln auf.

„Filia Irata“ – die Spielweiber betören ihre Zuhörer mit Klängen aus Dudelsäcken, Schalmaien, Flöten, Cister und Perkussion sowie bulgarischen, mazedonischen und finnischen Chorgesang, basierend auf mittelalterlichen Melodien.

„Pampatut“ verbindet perfekt historische Musik und Unterhaltung. Das Duo aus Holger „Hopfenstreich“ Hoffmann und Max von Gluchowe ziehen mit ihrer Lebenslust, ihrem flotten Mundwerk, derben Lieder und frommen Chorälen das Publikum in ihren Bann.

Die Musikanten „Varius Coloribus“ beherrschen ein umfangreiches altes Instrumentarium und überzeugen durch ihr enormes Potential.

„Spellbound“ unterhalten mit abwechslungsreichen musikalischen Darbietungen in ihrem ureigenen Spielstil.

„Kerbholz“ und „Spätlese“ führen als Musikanten mittelalterliche Tänze und Lieder auf.

„Schabernackrakeel“ ist der fahrende Spielmann, der zum Zuhören oder Mitsingen inspiriert sowie spaßige Gaukeleien und Spiele bereithält.


Programm

Samstag, den 25. August 2012

14.00 Uhr
Einzug der Gaukler, Straßenmusikanten, Ritter, Stelzenläufer und aller Akteure durch die Innenstadt zum Rathaus und von dort gemeinsam mit Bürgermeister und Herold Radolf zu Duringen zum Töpfermarkt mit anschließendem großen Tavernenspiel zur Eröffnung des 20. Mittelalterstadtfestes

15.00 Uhr
Neumarkt Die Frauenband Filia Irata stellt sich vor
Marktkirche Glaskugeljonglage mit Kelvin Kalvus zur Musik von Spellbound
Schlosshof Fangdorn-Saga
Schulplatz Mittelalterliche Klänge mit varius coloribus
Kornmarkt Spielmann Kerbholtz

15.15 Uhr
Töpfermarkt Großes Stelzentanztheater mit Feuervogel

15.45 Uhr
Neumarkt Gaukelei und Artistik mit dem Teatro Kurioso
Marktkirche Mittelalterliche Klänge mit Spätlese
Schlosshof „Der fröhliche Tanzkreis“ mit gaudiorum circulus
Schulplatz Das Puppentheater puppenstelz spielt „Der Ritter von Armdran“
Kornmarkt Hexentheater mit Chibraxa

16.00 Uhr
Töpfermarkt Großes Historisches Schauspiel 800 Jahre Stadtrecht

16.30 Uhr
Neumarkt Mittelalterliche Musik mit Schabernackrakeel
Marktkirche Magie mit Meister Klingsor
Schlosshof Brachiale Klänge mit Furunkulus
Schulplatz Mittelalterliche Modenschau
Kornmarkt Kindertheater mit 3K

17.00 Uhr
Kornmarkt Mittelalterliche Weisen mit Kerbholtz

17.15 Uhr
Neumarkt Filia Irata spielen auf
Marktkirche Spellbound und Kelvin Kalvus
Schlosshof Dudelsackkonzert mit den Wechmaer Mühlenpfeifern
Schulplatz varius coloribus mit ihren Sackpfeifen und Trommeln
Kornmarkt Hexe Chibraxa
Töpfermarkt Späße und Musik mit Pampatut

18.00 Uhr
Neumarkt Gauklerspektakel mit Teatro Kurioso
Marktkirche Mittelalterliche Weisen mit Spätlese
Schlosshof „Kommt ihr G´spielen“ mit gaudiorum circulus
Schulplatz Ernesto, der Spielmann aus Wien
Kornmarkt Theaterspiel mit dem Theater 3K
Töpfermarkt Theater Feuervogel am Spinnenturm

18.45 Uhr
Neumarkt Magische Momente mit Meister Klingsor
Marktkirche Schabernackrakeel spielt auf
Schlosshof Fangdorn – der letzte Drache der Welt
Schulplatz „Aller guten Dinge sind Drei“ mit dem Puppentheater puppenstelz
Kornmarkt Hexentheater mit Chibraxa
Töpfermarkt Dudelsackklänge mit den Wechmaer Mühlenpfeifern

19.15 Uhr
Kornmarkt Mittelalterliche Klänge mit Kerbholtz

19.30 Uhr
Neumarkt Die Frauenband Filia Irata
Marktkirche Spellbound und Kelvin Kalvus
Schlosshof Die Spielleute der Ewigkeit Frunkulus
Schulplatz Musik mit varius coloribus
Töpfermarkt Pampatut tut gut

19.45 Uhr
Kornmarkt Schabernack und Gaukelei mit dem Teatro Kurioso

20.15 Uhr
Neumarkt Magie mit Meister Klingsor
Marktkirche Musik mit Spätlese
Schlosshof Dudelsackkonzert mit den Wechmaer Mühlenpfeifern
Schulplatz Ernesto, der Spielmann aus Wien
Kornmarkt Mittelalterliche Klänge mit Kerbholtz

20.30 Uhr
Töpfermarkt Großes Historisches Schauspiel 800 Jahre Stadtrecht

21.00 Uhr
Neumarkt Stelzentheater puppenstelz
Marktkirche Teatro Kurioso
Schlosshof Lieder zur Nacht mit gaudiorum circulus
Schulplatz Schabernackrakeel spielt auf
Kornmarkt Hexentheater mit Chibraxa

21.30 Uhr
Töpfermarkt Große Abendshow mit dem Stelzentheater Feuervogel
Neumarkt Großes Konzert mit Filia Irata
Schlosshof Großes Konzert mit Furunkulus

21.45 Uhr
Schulplatz Konzert mit Spätlese
Marktkirche Kelvin Kalvus und Spellbound

22.00 Uhr
Töpfermarkt Fangdorn, der letzte Drache der Welt mit anschließendem großen Feuerwerk

23.00 Uhr Ende des ersten Festtages

Sonntag, den 26. August 2012

10.00 Uhr
Treffpunkt Friederikenschlösschen Erlebnisspaziergang auf den Spuren der Hexen

10.00 Uhr
Rathaus Markteröffnung durch den Herold Radolf zu Duringen

10.30 Uhr
Töpfermarkt Pampatut tut gut

11.00 Uhr
Neumarkt Mittelalterliche Klänge mit Filia Irata
Marktkirche Glaskugeljonglage mit Kelvin Kalvus zur Musik von Spellbound
Schlosshof Furunkulus spielt auf
Schulplatz Possenspiel mit Zeter und Mordio
Kornmarkt Mittelalterliche Klänge mit Spätlese
Töpfermarkt Stelzentanztheater mit dem Theater Feuervogel

11.45 Uhr
Neumarkt Magische Momente mit Meister Klingsor
Marktkirche Gaukelei und Schabernack mit dem Teatro Kurioso
Schlosshof „Kommt ihr G´spielen“ mit gaudiorum circulus
Schulplatz Sackpfeifen und Trommeln mit varius coloribus

12.00 Uhr
Kornmarkt Hexentheater mit Chibraxa
Töpfermarkt Spielmannsduo Pampatut

12.30 Uhr
Neumarkt Die Frauenband Filia Irata
Marktkirche Musik mit Schabernackrakeel
Schlosshof Fangdornsaga
Schulplatz Das Puppentheater mit puppenstelz spielt „Aller guten Dinge sind Drei“
Kornmarkt Mittelalterliche Klänge mit Kerbholtz
Töpfermarkt Musik mit Spätlese

13.00 Uhr
Kornmarkt Ernesto, der Spielmann aus Wien
Töpfermarkt Großes Historisches Theaterspiel 800 Jahre Stadtrecht

13.15 Uhr
Neumarkt Magie mit Meister Klingsor
Marktkirche Kelvin Kalvus und Spellbound
Schlosshof Furunkulus, die Spielleut der Ewigkeit
Schulplatz Mittelalterliche Musik mit varius coloribus
Kornmarkt Hexe Chibraxa

14.00 Uhr
Neumarkt Wiener Weisen mit Ernesto
Marktkirche Mittelalterliche Klänge mit Spätlese
Schlosshof „Der fröhliche Tanzkreis“ mit gaudiorum circulus
Der Drache Fangdorn lässt sich streicheln
Schulplatz Artistik und Jonglage mit dem Teatro Kurioso
Kornmarkt Theaterspiel mit 3K

14.30 Uhr
Kornmarkt Der Spielmann Kerbholtz

14.45 Uhr
Neumarkt Musik mit Filia Irata
Marktkirche Stelzentheater puppenstelz
Schlosshof Furunkulus spielt auf
Schulplatz Mittelalterliche Modenschau
Kornmarkt Hexentheater mit Chibraxa
Töpfermarkt Pampatut tut gut

15.30 Uhr
Neumarkt Teatro Kurioso
Marktkirche Kelvin Kalvus und Spellbound
Schlosshof Fangdornsaga
Schulplatz Varius coloribus
Kornmarkt Mittelalterliche Klänge mit Kerbholtz
Töpfermarkt Stelzentheater Feuervogel

16.00 Uhr
Töpfermarkt Großes Historisches Theaterspiel 800 Jahre Stadtrecht

16.15 Uhr
Neumarkt Die Frauenband Filia Irata
Marktkirche Spätlese spielt auf
Schosshof Brachiale Klänge mit Furunkulus
Schulplatz „Der Ritter von Armdran“ mit dem Puppentheater mit puppenstelz
Kornmarkt „Das Kälberbrüten“ Theaterspiel mit dem Theater 3K

17.00 Uhr
Neumarkt Gaukelei und Narretei mit dem Teatro Kurioso
Marktkirche Konzert mit Spellbound
Schlosshof „Kommt ihr G´spielen“ mit gaudiorum circulus
Schulplatz Konzert mit varius coloribus
Kornmarkt Hexentheater mit Chibraxa
Töpfermarkt Großes Abschlussspektakel mit allen Gauklern, Narren und Musikanten

17.30 Uhr
Kornmarkt Der Musikant Kerbholtz

18.00 Uhr
Töpfermarkt Auszug aller Gaukler, Musikanten, Ritter und Spielleute aus der Stadt
Ende des Festes
1
1
1
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
386
Christian Mattern aus Sondershausen | 24.07.2012 | 11:28  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 24.07.2012 | 11:57  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 24.07.2012 | 21:44  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 24.07.2012 | 21:59  
1.536
Constanze Fuchs aus Gotha | 24.07.2012 | 23:44  
169
Silke Nordmann aus Mühlhausen | 25.07.2012 | 08:43  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 25.07.2012 | 09:46  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 25.07.2012 | 13:49  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 26.07.2012 | 17:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige