Jetzt in sieben Sprachen

Die neuen Schrifttafeln. (Foto: Kyffhäuser Tourismusverband)
Kyffhäuser: Kyffhäuser | KYFFHÄUSER. Der Tourismusverband als Betreiber des Kyffhäuser-Denkmals möchte seinen Service stetig verbessern. Bereits seit Juni 2010 führt er eine Besucherbefragung am Denkmal. Neben der Abfrage der soziodemografischen Daten als Basis für gezielte Marketingaktivitäten enthält der Fragebogen auch Bewertungsmöglichkeiten von Angebot und Service sowie die Möglichkeit für gezielte Hinweise und Kritiken. 3268 ausgefüllten Bögen von Juni bis Dezember 2010 konnten ausgewertet werden.

Hatten sich Besucher bereits in den Gästebüchern kritisch zu mangelhaften Informationen für fremdsprachige Besucher geäußert, so sind Geschäftsleitung und Mitarbeiter bei der Fragebogen- Auswertung verstärkt auf derartige Hinweise gestoßen. Das diesbezügliche Informationsangebot beschränkte sich bisher auf Flyer in sieben Sprachen, die auf Nachfrage an der Kasse ausgeben werden, sowie auf Sprechautomaten, die an zwei Standorten gegen Entgelt Informationen in deutscher, englischer und französischer Sprache vermittelten. Insbesondere für die fünf Ausstellungen im Innenbereich (Burgmuseum, Seitenkammern des Denkmals, Bergfried) sollten zusammenfassende Informationen zur Steigerung der Erlebnisqualität des Kyffhäuser- Besuchs für ausländische Besucher führen.

Das Konzept dieser Art von Informationsvermittlung wird jetzt mittels Schrifttafeln umgesetzt, die auf ein Lesepult aus Metall montiert werden und wie ein Buch mit umklappbaren Seiten benutzt werden können. Die Gestaltung wurde durch Mitarbeiter des Kyffhäuser-Denkmals in Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde konzipiert. Texte und Layout der Schrifttafeln erarbeiteten ebenfalls Mitarbeiter des Tourismusverbandes. Für die Übersetzung wurde ein professionelles Büro beauftragt. Sowohl die Anzahl der Sprachen als auch die Standorte der Informationsvermittlung sind jederzeit erweiterbar. Zur Zeit sind sieben Standorte ausgewählt mit jeweils Texte in sieben Sprachen - ein Standort zusätzlich mit deutschem Text.

In Abhängigkeit von Akzeptanz und Nutzung dieses neuen Services wird ein schrittweiser Ausbau des Systems angestrebt. "Wir sind überzeugt, dass damit eine erhebliche Steigerung der Service-Qualität für die Zielgruppe der fremdsprachigen Besucher erreicht wird", so Herbert Knischka, Geschäftsführer des Tourismusverbandes.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige