Ballett - Elfen & Grummel-Monster

Manuela Schütze-Spöhrer schreibt gern Kindergeschichten.
Sömmerdaerin schreibt leidenschaftlich gern Kindergeschichten

Wenn am Abend Ruhe einkehrt und die jüngste Tochter Stella selig in ihrem Bettchen schlummert, schnappt sich Manuela Schütze - Spöhrer ihren Laptop, und taucht ab - in ihre kindliche Gedankenwelt.
" Das Schreiben hilft mir beim abschalten", verrät die aufgeweckte Sömmerdaerin und berichtet von ihrem ersten fertiggestellten Manuskript für ein Kinderbuch. Eine fantastische Geschichte über Ballett-Elfen und Grummel-Monster.

"Ich habe mich nicht mit dem Ziel hingesetzt: jetzt schreibe ich ein Kinderbuch. Es ist einfach im Laufe der Zeit entstanden. Die Idee dazu, es zu einem werden zu lassen kam erst später", freut sie die Nachwuchsautoren über das Resultat, zu welchem es schon ein paar kritische Probe-Vorlesungen gab. Die ersten Zuhörer waren die Töchter Kim ( 23) und Stella (7). Nachdem die Zwei die Geschichte für gut befanden, wurden die ersten paar Seiten auch schon mal ein paar "Umschulungkolleginnen" präsentiert. Derzeit absolviert Frau Schütze - Spöhrer eine Umschulung zur Tourismuskauffrau.
In Form von Liebesgedichten wagte sie mit 28 ihre ersten Schreibversuche. "Die Gedichte entstanden immer aus einer ganz besonderen Stimmung heraus und mit dem Reimen klappte es schon immer ganz gut. Es genügen ein paar Stichpunkte - und mir fällt dazu immer etwas Passendes ein. Auf diese Weise sind für Freunde und Bekannte schon viele Glückwünsche entstanden. Es kommt auch oft vor, dass ich gefragt werde, ob ich nicht etwas passendes für eine bestimmte Gelegenheit schreiben könnte, was ich gern in die Tat umsetze. Die Schreiberei, ob Geschichten, Gedichte oder Verse für verschiedene Anlässe - macht mir einfach Spaß und wenn's, dann noch gefällt, dann bin ich glücklich", versprüht sie ihre Begeisterung, hält kurz inne, lächelt und blickt mit Töchterchen Stella an ihrer Seite - auf ihr fertiges Manuskript, bevor sie weiter spricht:"beim Schreiben kann ich richtig gut abschalten und das Schönste ist, wenn ich Kindergeschichten schreibe, dann werde ich selbst wieder zum Kind."
Auf der Suche nach einem passenden Kinderbuchverlag hat sie sowohl negative, als auch positive Erfahrungen gemacht. Sie hatte schon einige Verträge in der Hand, hat diese aber zum Glück von einem Anwalt prüfen lassen und lernte so schon viele unseriöse Verlage kennen. Ihre Suche geht sie mit Gelassenheit an, was sie auch allen anderen Schreiberlingen, die ihr Manuskript gern in gebundener Form im Regel stehen sehen möchte - ans Herz legen möchte.
Bis dahin schreibt sie einfach weiter, weil´s Spaß macht ...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
7.108
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 04.02.2015 | 11:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige