Bürgerpreis "für mich.für uns. für alle."

Zum achten Mal ehrte die Sparkassenstiftung Sömmerda das freiwillige Engagement von Bürgerinnen und Bürgern. Gesucht wurden Personen, Gruppen, Vereine oder Initiativen, die sich in besonderer Weise bürgerschaftlich engagieren.

Für den Bürgerpreis gingen insgesamt 23 Vorschläge ein, aus denen eine Jury sechs Preisträger ermittelte, die mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 3.000 Euro ausgezeichnet wurden.

Der Bürgerpreis „für mich. für uns. für alle.“ 2011 wurde in der Kategorie „Alltagshelden“ an drei engagierte Bürger verliehen.

Einen Bürgerpreis erhielt Gerhard Gauger für sein Engagement im Kleingartenverein „An der Salzstraße e.V.“. Er zählt seit jeher zu den aktivsten Mitgliedern. Im Jahr 1997 wurde er zum Vorsitzenden gewählt und er veranlasste u.a. die Renovierung des Vereinsheimes aus eigenen Kräften. Im Wettbewerb des Kreisverbandes der Gartenfreunde belegte sein Verein stets vordere Plätze und sogar einen 2. Platz im Landeswettbewerb. Gerhard Gauger engagierte sich in hohem Maße für die Renovierung des Vereinsheimes und hat im Verein das naturnahe Gärtnern angeregt. Unter seiner Leitung begann auch die Kinder- und Jugendarbeit der Gartenfreunde. Dazu wurde zum Beispiel ein Patenschaftsvertrag mit der Diesterweg-Grundschule Sömmerda abgeschlossen. Seit 2007 ist Gerhard Gauger stellvertretender Vorsitzender des Vereins und sorgt gegenwärtig für die Aktualisierung der Chronik. Stets ist er mit Hingabe und Geduld bei der Sache.

Ausgezeichnet wurde ebenfalls Veit Neblung. Mit dem Bürgerpreis wird seine Arbeit für den Aufbau des Kampfsportes in und um Sömmerda ausgezeichnet. Veit Neblung begann im Frühjahr 1990 in Ottenhausen Kampfsporttraining für Kinder anzubieten und gründete den Verein Shotokan Karate Dojo. Bei der Gründung hätte wahrscheinlich niemand geahnt, dass der Verein 21 Jahre später 300 Mitglieder verzeichnen kann. Heute gibt es das Dojo Greußen, das Dojo Sömmerda und das Dojo Buttstädt. Veit Neblung hat somit Menschen jeden Alters eine Möglichkeit gegeben, sich sportlich zu betätigen.

Ein weiterer Preis in der Kategorie „Alltagshelden“ wurde an Dr. Hans-Joachim Schinkel verliehen. Er ist Gründer des heute unter dem Namen „Dentists for Africa e.V.“ agierenden Vereins, der sich für die mittellose kenianische Bevölkerung einsetzt. Die Mitglieder ermöglichen den Kenianern durch ihre ehrenamtliche Arbeit, durch Spenden und durch Mitgliedsbeiträge Arztbesuche und leisten Hilfe zu Selbsthilfe, indem deutsche Ärzte in Kenia unter anderem auch ausbilden. Des Weiteren sorgte der Verein dafür, dass mittlerweile drei zahntechnische Laboratorien eingerichtet wurden. Heute hat der in Sömmerda gegründete Verein in ganz Deutschland Mitglieder.


In der Kategorie „Lebenswerk“ wurden in diesem Jahr drei Preisträger ausgezeichnet, die sich in herausragender Weise langjährig, stetig und intensiv für das Gemeinwohl engagiert haben.

Ausgezeichnet wurde Dieter Weibelzahl, der seit 1963 immer Mitglied in einer Sportvereinigung gewesen ist. Seit fast 50 Jahren kann man ihn bei Sportveranstaltungen rund um den Wassersport antreffen. Er ist/war erfolgreicher Sportschwimmer und Mitglied in der Wasserballmannschaft der BSG Zentronik Sömmerda sowie Übungsleiter und Kampfrichter. Seit 2002 ist Dieter Weibelzahl Vorsitzender des SV Sömmerda. Doch auch in der „Kleingartenanlage Am Biegenwege e.V.“ fungiert er seit 1981 als Mitglied und Vorstand. Schon 16 Jahre lang ist Dieter Weibelzahl Mitglied im Strahlenschutzverein in Thüringen e.V.

Ein weiterer Preis in der Kategorie „Lebenswerk“ wurde an Hubert Kraeft vergeben. Hubert Kraeft war nach seiner erfolgreichen Zeit als Kanu-Sportler von 1975-79 zunächst Übungsleiter im Trainingszentrum Kanu in Sömmerda. 1979 nahm er eine neue Tätigkeit als Lehrer an der Berufsschule auf und trainierte bis 1988 sehr erfolgreich das Schulteam. Zudem war er von 1983-1986 Vorsitzender der BSG Robotron Sömmerda. 1998 war er Gesamtleiter der DDR-Meisterschaften im Kanu-Slalom, die in Sömmerda ausgetragen wurden. Zudem kreierte er das Maskottchen, den „Unstrutbiber“, der nach der Wende das Logo des Kanu-Clubs wurde. 1991 übernahm Hubert Kraeft den Vorsitz des Kanu-Clubs und war von 1994-2000 als Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit im Vorstand tätig. Zwischen 1991 und 1999 organisierte Hubert Kraeft umfangreiche finanzielle Mittel, sodass der Kanukanal elektrisch verkabelt werden konnte.
Hubert Kraeft ist Gründungsmitglied des Sportvereinsrings der Stadt Sömmerda, war stellvertretender Vorsitzender und ist seit 2006 der Vorsitzende.
Im Jahr 2000 nahm er die Tätigkeit als Betriebsleiter in den Finneck-Werkstätten auf und wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden der neu gegründeten Sportgemeinschaft Finneck gewählt. Hier hat er sich sehr für die Teilnahme der Sportler an internationalen Wettkämpfen sowie für die Akquisition der dafür erforderlichen Finanzmittel engagiert.


Auch Volker Janicke wurde mit dem diesjährigen Bürgerpreis für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Volker Janicke leistet seit 1970 einen wichtigen Beitrag für die Erhaltung und Weiterentwicklung des kulturellen Lebens des Sömmerdaer Ortsteils Tunzenhausen. Dank seiner Initiative hat sich der ehemalige Dorfclub in den 70er Jahren gegründet, der eine Vielzahl von Veranstaltungen und kulturellen Höhepunkten organisiert und durchgeführt hat. Zum Beispiel ist hier der „Tunzenhäuser Bauernmarkt“ zu nennen, der sich in den 80er Jahren zu einer weit über die Grenzen des Kreises bekannten Veranstaltung entwickelt hat.
Durch Volker Janicke und seine Mitstreiter wurde in Tunzenhausen die „Festwiese“ mit einer Freilichtbühne, Sitzbänken und vielen Grünflächen gebaut. Aus dem Dorfclub hat sich später der Faschingsclub gegründet, dessen Vorsitzender Volker Janicke bis 2009 war. Durch seine Arbeit wurde der FCT e.V. zu einem der erfolgreichsten Vereine im Landkreis Sömmerda. Immer wieder überzeugte Volker Janicke mit Kreativität und konnte die Mitglieder für die Sache begeistern. Er ist die treibende Kraft für das gesamte kulturelle Leben in Tunzenhausen.


Neben den Preisgeldern erhielten alle Geehrten eine Ehrennadel und eine Ehrenurkunde der Sparkassenstiftung Sömmerda.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige