Ein Horn für alle Hirsche

Danny Ludwig aus Kindelbrück ist Thüringer Meister im Hirschrufen und will am kommenden Wochenende seinen Titel verteidigen

Wo dem Ungeübten fast die Luft wegbleibt und er zu husten beginnt, lässt Danny Ludwig mit einem Rohr einen imposanten Ton erklingen. Er imitiert den Hirschruf, der nur langsam im Ohr verhallt. „Das Horn verlängert meinen Hals und verstärkt den Ton, den allein meine Stimmbänder erzeugen“, beschreibt der Jäger aus Kindelbrück die Funktion des Rohrs aus einem Pappe Kunstharzgemisch. Der Ton lockt die Hirsche bei der Jagd an. Und welcher Rufer ihn am besten erhallen lässt, wird sogar in Wettbewerben ermittelt.

2007 nahm Danny Ludwig noch nicht sein Horn mit Eifelhirschruf zur Hilfe. Zur Offenen Thüringer Meisterschaft der Hirschrufer tat es auch das Pappstück der Küchenrolle. Damit war er eine Ausnahme – und gewann. Der mittlerweile vierfache Thüringer Meister fuhr seit 2010 sogar drei Mal zur Deutschen Meisterschaft. „Dort musste ich mich aber jedes Mal nur mit dem siebten Platz zufriedengeben“, sagt er etwas enttäuscht.

Auf der Jagd kommt Danny Ludwig dem Hirsch sehr nah. Dafür fährt der 34-jährige Jäger in der Paarungszeit dieser Tiere – von September bis Oktober – gern nach Brandenburg. „Dort ist die Chance, einen Hirsch zu sehen, am größten.“ Die Nachahmungsrufe locken die Tiere über mehrere Kilometer an. „Dem Hirsch wird vorgetäuscht, dass ein Nebenbuhler in der Nähe ist. Dann will er seine Hirschkühe verteidigen und kommt aus der Deckung“, erklärt Danny Ludwig, der die unterschiedlichen Hirschrufe genau erkennt. „Jeder klingt anders – man hört, ob der Hirsch alt oder jung ist, ob ein Kampf bevorsteht oder er beendet ist und der Siegerruf ertönt.“

Zurzeit ist Danny Ludwig dabei, sich für die Thüringer Meisterschaft wieder „warmzurufen“. Jeden zweiten Tag übt er die unterschiedlichen Rufe, verfeinert den Klang. Im vergangenen Jahr kam er mit seinem Eifelhirschruf erstmalig auf den ersten Platz. „Das ist natürlich auch dieses Jahr mein Ziel.“

Einen Nachfolger hat er vielleicht schon: Für seinen anderthalbjährigen Sohn Paul ist Danny Ludwig ein Vorbild. Denn dieser versucht den Hirschruf bereits durch einen Gießkannenhals nachzuahmen. „Und das funktioniert.“

TERMIN
Meisterschaft der Hirschrufer:
23. März, 11 Uhr, Messe „Reiten-
Jagen-Fischen“ in Erfurt
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige