Es summt um Heldrungen

Jörg Peuckert ist Hobby-Imker. Sechs Bienenvölker fliegen in seinem Garten täglich ein und aus.
Heldrungen: Gartenanlage | Imker Jörg Peuckert gibt Einblick in seine kleine Bienenzucht und lernte für sein Hobby mithilfe des Internets.

Das erste Mal hat er mit 17 einem Imker bei der Arbeit geholfen und seit zwei Jahren ist der 72- jährige Jörg Peuckert selbst Hobby-Imker. "Jetzt als Rentner kann ich das ja auch machen", nennt der Heldrunger den einfachen Grund für sein relativ spät entdecktes Hobby. Zuvor habe er gelegentlich bei anderen Gleichgesinnten über die Schulter geschaut.

Von einem verstorbenen Heldrunger bekam Jörg Peuckert die Bienenstöcke, die in der Imkersprache Beuten genannt werden. Waben und Ausrüstung kaufte er. Jetzt stehen im Garten am Stadtrand die Beuten für sechs Bienenvölker mit jeweils 30 000 Bienen. "Die Gegend ist für die Bienen ideal. Blüte im Frühjahr, Raps, Sonnenblumen, Felder und Wald", nennt der Heldrunger als Gegebenheiten für seine Bienen.

Wie andere musste auch Jörg Peuckert erst Erfahrungen sammeln und begann mit einem recht intensiven Studium der Imkerei. "Ich habe alle Informationen aus dem Internet und sozusagen einen Winter lang Bienenzucht studiert", sagt der Rentner stolz. Das weitere Wissen bekomme er vom Verein mit auf den Weg. Bienensterben ist beispielsweise ein Thema. Milben sind eine Ursache. Sie befallen die Bienen und saugen sie aus. Das musste auch Jörg Peuckert bereits erleben und es macht ihm Sorgen.

Dagegen sind die Bienenstiche für ihn fast weniger problematisch: "Mich haben manchmal schon 15 Bienen am Tag gestochen." Lindernd wirkt da wahrscheinlich der Genuss des Honigs. "75 bis 100 Kilogramm kommen zusammen", verrät der 72- Jährige über seine Ergebnisse.

Jörg Peuckert wird zum "Langen Tag der Natur" des Naturschutzbundes zusammen mit anderem Imkern speziell Kindern einen Einblick in die Bienenzucht geben. Am Freitag um 16 Uhr können die Bienen in seinem Garten beobachtet werden, Gerhard Laegel bringt eine Bienenkönigin mit und natürlich gibt es Honigschnitten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige