Spielplatzübergabe bei THEPRA-Kita „Villa Kunterbunt“

Fröhliches Kinderlachen erklang bei der Spielplatzübergabe
Mannstedt: THEPRA Kita "Villa Kunterbunt" | Neue Spielgeräte und fröhliche Gesichter

MANNSTEDT. Die Kindereinrichtung „Villa Kunterbunt“ hatte zwar ein schönes Außengelände, aber bis vor kurzem machte es noch einen traurigen Eindruck weil die Spielgeräte fehlten. „Der Spielplatz war das Sorgenkind, was Neues musste her geschwind.“, sangen Erzieher und Kinder in ihrem selbst gedichteten Lied zur Eröffnung ihres neuen Spielplatzes am 24. August 2012. So „geschwind“ ging es dann doch nicht, aber Schritt für Schritt. Der THEPRA Kreisverein Sömmerda hatte einen Antrag auf Lottomittel an den Thüringer Verkehrsminister Christian Carius (CDU) gestellt, der 1500 Euro bewilligte. Von der Sparkassenregionalstiftung kamen 500 Euro und vom MDC Power aus Kölleda 750 Euro. Aus der diesjährigen Haus- und Straßensammlung des THEPRA Landesverbandes kamen aus Mannstedt 350 Euro dazu sowie mehrere Einzelspenden. Dies erlaubte die Anschaffung eines Kletterturmes mit Rutsche, einer Schaukel, einer Wippe und zweier Wipptiere sowie einer Sandkiste. Sowohl Sandkastenumrandung als auch der Sand wurden von einheimischen Unternehmen gespendet. Für die 18 Kinder der Einrichtung bringen die neuen Spielgeräte auf dem Außengelände jetzt ein ganz neues Spielerlebnis. Gemeinsam freuten sich mit den Kindern, Eltern und Erziehern zur offiziellen Übergabe die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes Martin Brodkorb und Erik Tunze, die das Projekt unterstützten sowie die Gemeindearbeiter Boris Keitel, Andre Kanzler und Rainer Greukewitz, die beim Aufbau kräftig mitgeholfen hatten. Mit einem kleinen Programm bedankten sich die Kinder bei allen Beteiligten. Kita-Leiterin Marion Mangold blickte zufrieden auf die vergangenen 14 Jahre in Trägerschaft des THEPRA Landesverbandes zurück. Damals sollte die Einrichtung geschlossen werden. Der Einsatz zur Erhaltung des Kindergartens im Ort hat sich gelohnt, so Bürgermeister Bernd Gramenz. Noch in diesem Jahr ist die Komplettsanierung des Waschraumes geplant. Dafür hat die Gemeinde 8500 Euro aus der Infrastrukturpauschale angespart. Träger und Gemeinde sind sich einig, der Kindergarten soll noch schöner werden, betonte THEPRA Geschäftsführer Falko Albrecht. Auch der Parkplatz direkt vor der Einrichtung wurde hergerichtet, so dass sich auch Sicherheit und Bequemlichkeit für Eltern und Kinder verbessern.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige