Stadt Kölleda mit neuen "Bahnhof"

Die alt-ehrwürdige Stadt Kölleda, ehemals ein Knotenpunkt der Bahn, hat seit dem heutigen Tag eine neugebaute Bahnhaltestelle. Nachdem der alte Bahnhof runtergekommen, inzwischen verkauft wurde und die Zustände zum alten Bahnsteig katastrophal und nicht mehr normgerecht war, wurde ein neuer Bahnsteig gebaut. Das ist auch dem stetigen Engagement von Bürgern der Stadt zu verdanken, das hier eine vernünftigere Lösung gefunden wurde. Doch leider gibt es da trotz der jetzigen Eröffnung wieder Mängel, was den Anforderungen der modernen Zeit nicht gerecht wird. Da nutzt auch kein Hinweis auf die künftigen Monate, wenn die Nutzung wiederum eingeschränkt ist. So ist die Zufahrt und die Ausleuchtung bis zum Neubau mangelhaft. So gibt es kein Fahradunterstand, keine Toiletten. und vom Anblick des Umfeldes mag keiner sprechen. Die Bahn scheint ihrerseits ihre Verpflichtung eingehalten zu haben, während die Stadt erst mal noch anfangen muß.
Ebenso gibt es keine Möglichkeit am Bahnsteig Fahrkarten zu lösen, und der neue Unterstand hat auf dieser Freifläche keinen nutzen. Man baut eben ein neues Dach was nicht schützt.....
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
240
Jürgen Reinhardt aus Sömmerda | 23.12.2014 | 13:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige