Zeit für ein Käffchen

Gegen halb elf schließen Beate Klos und Carola Karl (von links nach rechts) "Das Käffchen" des ASB in der Straße der Einheit - in Sömmerda auf, und obwohl sie Wissen das der Tag wieder sehr viel Arbeit mit sich bringt, kommen sie jeden Tag gern. Foto:M.Deutschland

Beate Klos und Carola Karl sorgen für Wohlfühlatmosphäre.


Gegen halb elf schließen Beate Klos und Carola Karl (von links nach rechts) "Das Käffchen" des Arbeitersamariterbundes in der Straße der Einheit - in Sömmerda auf, und obwohl sie Wissen das der Tag wieder sehr viel Arbeit mit sich bringt, kommen sie jeden Tag gern, denn hier werden sie nicht nur gebraucht - im Käffchen können sie jeden Tag etwas Gutes tun. "Das Käffchen der Generationen soll sich hier entwickeln", verrät Beate Klos und erzählt vom individuellen Umgang mit den Gästen, der über das Servieren von Speisen und Getränken hinausgeht. "Hier wird der Alltag gelebt, jeder darf so sein, wie er ist. Ein reger Gedankenaustausch findet hier statt und wer mit Problemen kommt, der geht nicht selten etwas leichter nach Hause", berichten die engagierten Frauen, die immer ein offenes Ohr für ihre Gäste haben und auch gern Hilfestellung leisten.
"Mit vielfältigen Veranstaltungen versuchen wir das Interesse der Menschen, aller Altersklassen zu wecken. Dass man hier Fairtrade Produkte nicht nur genießen, sondern auch kaufen kann, hat sich bereits herumgesprochen. Es gibt schon viele Stammgäste und ob in den festen Veranstaltungsreihen wie der Fitness - Nachmittag am Mittwoch oder beim Montags-Bingo: Hier hat bislang jeder Anschluss gefunden. Wenn die Stimmung gut ist und die Gäste sagen, dass sie gern wieder kommen, das entschädigt uns für alles", plaudern die Frauen begeistert. Am 11. Dezember sind, ab 15 Uhr, die Kinder der Stadt und Kreismusikschule Sömmerda zu Gast und präsentieren - im Rahmen der Weihnachtsfeier - einen musikalischen Streifzug durch die Natur. Was würden sich die beiden Frauen - die sich hervorragend bei ihrer Arbeit ergänzen - Wünschen, wenn sie einen Wunsch frei hätten? " Immer ein volles Haus. Das wünschen wir uns von ganzem Herzen und das die Leute, die schon hier waren sagen: Ich komme gerne wieder."
Beate Klos engagiert sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes und Carola Karl ist seit der Geburtsstunde des ASB Käffchens, im Juni 2012, rein ehrenamtlich mit dabei.
Von Montag bis Freitag haben Sie zwischen 11 und 16 Uhr die Gelegenheit den beiden Frauen ihren Herzenswunsch zu erfüllen.
Nehmen auch Sie sich einfach mal etwas Zeit - für ein Käffchen im Käffchen ...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
7.922
Dieter Eckold aus Zeulenroda-Triebes | 04.12.2013 | 09:59  
240
Jürgen Reinhardt aus Sömmerda | 04.12.2013 | 16:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige