Zwischen Fernweh und nach Hause kommen

Termin: 6. November, 19 Uhr in der Stadtbibliothek Kölleda, Multi - Media Vortrag über die Erlebnistour von Bolivien nach Chile
 
Fotos (4) privat
von Manuela Deutschland

Ralf Schwan teilt seine Erlebnisse in Form von Reiseberichten.


Seit zwei Jahren begeistert Ralf Schwan, sein Publikum mit Reiseberichten, Vorträgen und Fotoreportagen über seine Reiseziele, die nichts mehr mit normalem Pauschaltourismus gemein haben. Doch woher kommt die Faszination des Reisens, was treibt ihn an und gibt es ein Lebensmotto? Wir haben bei Ralf Schwan nachgefragt.

1. Sie halten Multi Media Vorträge über Ihre Reisen und begeistern ihr Publikum mit faszinierenden Bildern. Wo waren Sie schon alles?
Anfangs waren es normale Pauschalreisen.(Kanaren, Spanien, Portugal, Ägypten, Kenia, Sri Lanka.) 1999 änderte sich dies. Das erste Mal auf dem Kilimandscharo/Kenia als „Einstiegsdroge“ zur anderen Art zu Reisen. Es folgten Erlebnis-, Abenteuer Trekking und Bergtouren. Dies waren Reisen, wie die zweite Besteigung des Kilimandscharo/Kenia, Trekking und Bergtour durch den Sinai/Ägypten, Sokotra-Insel im Indischen Ozean und Jemen, Trek durch Kuba, Chile/Argentinien mit Besteigungsversuch des höchsten Berges Südamerikas dem Aconcagua, Ecuador - durch die Anden zum Amazonas mit der Besteigung des Cotopaxi, Elbrus/ Russland –Besteigung des höchsten Bergs Europas, Bolivien/Chile durch die Atacama auf den höchsten Vulkan der Erde dem Ojos del Salados 6893m, Ruanda/Uganda – Berggorillas in den Virungabergen und Expedition zu den Quellen des Nil in die „Mountains oft he Moon“ oder Ruwenzorigebirge und der Besteigung von Mt.Baker und Margherita Peak, Nepal – durch den äußersten Nordosten Nepals zum 3. höchsten Berg der Erde-Kanchendzönga, Expedition zum kältesten Berg der Erde-Mt. McKinley 2012/ USA-Alaska, Tour durch Nordindien, Peru-Bergtour durch und um die Cordillera Huayhuash mit Besteigung des Diablo Mundo und über den Salkantay Trek nach Macchu Picchu.

2.Sehen Sie sich als Weltenbummler?
"Eher als Fernwehgeplagten mit der Leidenschaft für Natur und speziell der Berge."

3.Woher kommt die Faszination des Reisens?
"Neues kennenzulernen, zu erleben und solange es noch geht, sportlich unterwegs zu sein."

4.Wann kann man behaupten, ein Land wirklich zu kennen?
"Eigentlich niemals."

5.Welches Reiseziel war Ihnen bisher das Liebste und warum?
"Nepal. Tolle Landschaft, offene, freundliche Menschen und eine grandiose Kultur
und der Südamerikanische Kontinent mit seiner atemberaubenden Natur und Bergwelt."

6.Gab es brisante Situationen? Falls ja, welche ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben?
"Leider im letzten Jahr, bei der Mt.McKinley Expedition. Ein Bergfreund aus unserer Gruppe verunglückte bei dieser Tour tödlich. Die Expedition wurde abgebrochen."

7.Haben Sie ein Lebensmotto? Falls ja, welches?
"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nicht angeschaut haben. (A.v.Humboldt)Und: Besser einen Tag als Tiger als 7 Jahre Schaf ! ( Tibet )"

8. Kamen Sie - auf all Ihren Reisen - jemals auf den Gedanken auszuwandern?
Falls ja - was hat Sie letztlich davon abgehalten?

"Jaein. Vielleicht bin ich noch nicht soweit, das ich komplett loslassen könnte,
ansonsten würde es nicht funktionieren und das Brot ... Wer schon einmal längere Zeit weg war, weiß was ich meine.

9.Welche Reisen stehen als nächstes an?
Ich bin gerade (5.10.2013) von einer fast fünf wöchigen Tour durch Peru zurückgekehrt.
Im nächsten Jahr ist eine Expedition nach Tibet in Arbeit.
Hier soll es auf die 7728m hohe Gurla Mandata gehen. Eine lange Tour, zirka 36 Tage, mit einigen kulturellen Höhepunkten wie beispielsweise die Umrundung des heiligen Berges Mt. Kailash. Dies ist dann ein Baustein für die Erfüllung eines Lebenstraumes –Besteigung eines 8000érs.


Termin:
6. November, 19 Uhr in der Stadtbibliothek Kölleda,
Multi - Media Vortrag über die Erlebnistour von Bolivien nach Chile
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige