Ausstellung „Natur des Jahres 2012“ eröffnet

Salzaknirpse sangen und spielten "Die Vogelhochzeit"
Bad Langensalza: BUND | THEPRA-Einrichtungen kooperieren eng mit BUND
BAD LANGENSALZA. Schon zum 6. Mal zeigen die Schüler des THEPRA-Förderzentrums aus Bruchstedt ihre Ausstellung im BUND in der Burggasse in Bad Langensalza.
Mit dabei sind seit dem vorigen Jahr auch die Schüler der THEPRA-Grundschule Bad Langensalza und zum ersten Mal in diesem Jahr die „Salzaknirpse“ der Integrativen THEPRA-Kindereinrichtung in der Bornklagengasse.
Vom BUND werden seit 1984 bestimmte, meist gefährdete Arten, zur Natur des Jahres erklärt, um besonderes Augenmerk darauf zu lenken. Das Förderzentrum „Am Fernebach“ griff bereits im Jahr 2002 das Thema als Ausstellung zum Artenschutz auf. In diesem Jahr haben sich die Schüler mit dem Fisch des Jahres, dem Neunauge, der eigentlich kein richtiger Fisch ist, beschäftigt. Auch der Lurch des Jahres, die Erdkröte braucht weiter engagierte Helfer. Den Hirschkäfer, das Insekt des Jahres fanden die Mitglieder der AG Umwelt ganz besonders interessant.
Die jüngsten Naturschützer, die Kinder der Kindereinrichtung „Salzaknirpse“ lernten die Dohle, den Vogel des Jahres 2012, kennen. Zur Eröffnung sangen und spielten sie in phantasievollen Kostümen „Die Vogelhochzeit“. Und die Grundschüler informierten sich über die Blume des Jahres, die Heidenelke.
Die Ergebnisse der Schülerarbeiten sind als Ausstellung das ganze Jahr beim BUND zu sehen. Warum nicht mal einen Sonntagsspaziergang nutzen, um gemütlich bei Kaffee und Kuchen die Vielfalt der heimischen Natur bewundern und bedrohte Arten bewusst zur Kenntnis nehmen. Die Ausstellung von Schülern für Schüler ist mit Erklärungen, Zeichnungen und Fotos auch für jüngere Kinder geeignet.
rv
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige