Rücksichtslose Radfahrer?

Das Wasserspiel auf dem neuen Obermarkt zieht nicht nur die kleinen Kinder an, sondern wird von den größeren als Fahrradstrecke genutzt. Sollte da nicht eingegriffen werden, um es zu unterbinden? In der "Neuen Zeit" gibt es doch den Freizeitsportplatz für alle.
Unfallkommisson Sömmerda wertet Zahlen von 2010 aus/Präventionszentrum soll noch in diesem Jahr gebaut werden.

Der Obermarkt ist neu gestaltet und seit kurzem wieder zur Nutzung freigegeben. Doch schon bildet er eine Konfliktfläche zwischen Fußgängern und Radfahrern. Es ist zu beobachten wie Radfahrer über die Treppenstufen balancieren oder das neue Wasserspiel als Slalompiste nutzen. Rücksicht gegenüber Fußgängern scheint ein Fremdwort zu sein. Ein Einblick in das generelle Verkehrsverhalten der Radfahrer?

Radfahrer sind in der aktuellen Unfallstatistik 2010 für Sömmerda und die Ortsteile, die die Unfallkommission jetzt vorstellte, ein wichtiger Punkt, denn während die Gesamtunfallzahl von 315 im Vergleich zu den Vorjahren gesunken ist (2009: 395), stieg die Zahl der Fahrradunfälle. Fast verdoppelten sie sich. Waren es 2009 nur 15, wurden im vergangenen Jahr 27 Unfälle verzeichnet. Dabei sind alle Altersstufen betroffen und selbst eine Person im Alter von 14 Jahren kam bei einem Unfall zu Tode. Als Unfallursachen werden von der Unfallkommission Nichtbeachten der Vorfahrt oder auch wenig einsehbare Grundstückszufahrten sowie Zusammenstöße mit Fußgängern und das Fahren unter Alkoholeinfluss genannt. Durch gegenseitige Rücksichtnahme ließe sich die Zahl der Unfälle minimieren.

Gleichzeitig werden als Aufgaben das regelmäßige Kontrollieren des Radwegenetzes - auf dem Unstrutradweg waren keine Unfälle verzeichnet - und das Prüfen von Verkehrssituationen genannt, um Mängel zu beseitigen. Unfallschwerpunkte waren nicht erkennbar. Doch die gemeldeten Fahrradunfälle sind in den letzten Jahren gestiegen. Zudem wird die Dunkelziffer sehr hoch angesetzt, da immer noch nicht jeder Unfall der Polizei gemeldet wird. Bei Radfahrkontrollen ahndete die Polizei insgesamt 52 Verstöße unter anderem wegen Fahrens unter Alkohol.

Das häufigste Fehlverhalten stellten die Verantwortlichen bei den Radfahrern der Altersklasse 30 bis 49 Jahren fest. "Diese Zielgruppe können wir nur mit Verkehrsteilnehmerschulungen erreichen", stellt Evelyn Dahlke, Leiterin der Unfallkommission, fest und nennt damit gleichzeitig einen Grund für die Notwendigkeit des neuen Präventionszentrums. In diesem sollen die Schulungen gemeinsam mit der Verkehrswacht angeboten werden. Evelyn Dahlke unterstreicht, dass das Präventionszentrum für alle Verkehrsteilnehmer gebaut und zahlreiche Angebote haben werde, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. "Wir haben bereits viele Anträge vorliegen", so Dahlke. "Sömmerda möchte eine Vorbildfunktion einnehmen", ergänzt Ulrich Mittelbach und bekundet nochmals das Interesse der Stadt an der Verkehrssicherheit.

Im Präventionszentrum läuft dann alles an einem Punkt zusammen. Stadt, Verkehrswacht und Polizei arbeiten eng zusammen. "Wir wollen das Zentrum noch in diesem Jahr fertigstellen, denn wir haben bereits Konzepte en gros", so Dahlke abschließend. Bürgermeister Wolfgang Flögel ergänzte zum Ende, dass er es begrüße, dass der Schwerpunkt in der Unfallprävention auf die Radffahrer gelegt wird: "Ich glaube, dass der Fahrradverkehr noch wichtiger werden wird." Überlegt wird dahingehend aber auch, die Skateboarder und Inline-Skater mehr ins Programm einzubeziehen, denn die haben auf den neuen Bänken auf dem Markplatz schon ihre ersten Spuren hinterlassen, wo eigentlich keine sein dürften.


• Gesamtunfallzahlen:
Kreis 1530 (2009: 1528) und Stadt Sömmerda 351 (2009: 395)
Landkreis hat in Thüringen die niedrigste Gesamtunfallzahl.

• Ursachen (Stadt): Abstand (81), Geschwindigkeit (62), Vorrang (23) und Abbiegen/Wenden (62)

• Kategorien: Bagatellunfälle (190), Fahrerfluchten (83), Unfälle mit Personenschaden (42 mit 47 Verletzten und einer getöteten Person)

• Hauptzeit von 10 bis 18 Uhr zur höchsten Verkehrsdichte;
Wochentag: Freitag
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige