Abschlussfeier des SV Frohndorf/Orlishausen am 18.06.2011

Wann? 18.06.2011

Wo? Sportplatz, Kölledaer Siedlung, 99610 Sömmerda DE
  Sömmerda: Sportplatz | Bevor es an die kleine Abschlussfeier ging, traten sich 1. und 2. Männer-Mannschaft in einem netten Freundschaftskick gegenüber. Bei beiden Teams fehlte der ein oder andere, was zusammen mit vielen Auswechslungen oft zum Verlust des Spielflusses führte. Die treuen Fans bekamen dabei dennoch 11 Tore zusehen, wobei auf beiden Seiten zahlreiche Tormöglichkeiten ausgelassen wurden. Matthias Leim brachte die Zweite in Führung und glich nach einem Doppelpack von Jochen Göbel auch zum 2:2 aus, bevor Markus Mälzer die Erste per Strafstoß in Führung brachte. Renè Krechberger und noch einmal Göbel schossen die 5:2 Pausenführung herraus. Nach etwas Lehrlauf verkürzte erneut Leim. Florian Karl & Marc Schnellert erhöhten dann wieder auf 7:3, ehe Thomas Voigt mit dem vierten Treffer für die zweite den Schlusspunkt setzte. Aushilfsschiri Jens Rettschlag ließ sich nicht aus der Ruhe bringen.
In der ersten Kreisklasse die heute ohne Beteiligung von Frohndorf/Orlishausen I Ihren letzten Spieltag erlebte, gab es wenig Überraschungen bei den Platzierungen. Stand der beachtliche 3. Platz der Frohndorfer doch schon länger fest; während Nöda und Eckstedt/Schlossvippach den Gang in die zweite Kreisklasse antreten müssen. Bereits am vorigen Spieltag machte Blau-Schwarz Sömmerda den Staffelsieg und damit den Aufstieg perfekt.
Der Aufstieg der Sömmerdaer hatte aber auch einen negativen Effekt für den SV F/O, was das Testspiel Erste gg. Zweite fast zur Nebensache werden ließ. Einer war nämlich wohl zum letzten mal dabei. Die Rede ist nicht von Jochen Göbel, sondern von Markus Mälzer. Er wird nach dem Aufstieg der Sömmerdaer nächste Saison genau dort mit seinem Zwillingsbruder wieder zusammen spielen. Trotz einer starken Frohndorfer Saison stand Markus zu seinem Wort bei einem Klassenunterschied den Verein zu wechseln, gab aber bis zum Schluss auch und in den Duellen gegen Blau-Schwarz alles dafür, dass dies zugunsten des SV Frohndorf sein sollte. Damit zeigt sich, dass der Verein nicht nur sportlich sondern auch menschlich einen ganz wichtigen Baustein verliert... Markus glänzte fast nie mit Worten sondern immer mit Taten und war in den letzten beiden Jahren einer der absoluten Leistungsträger. Und trotz einiger Mängel bei der Trainingsbeteiligung und im Torabschluss kann man wohl behaupten, das er vielleicht der beste Außenverteidiger der Kreisklasse ist ! Dass der meist Defensive Flitzer in seinen knapp 7 Jahren beim SV bei 133 Spielen (10 Tore) in der ersten Mannschaft, von denen er 123 über die volle Zeit spielte, nur 5 mal Gelb sah sagt noch mal alles aus. In den letzten 5 Jahren bestritt Markus ALLE Spiele der ersten Mannschaft (!) und half außerdem bei der zweiten immer wieder aus. Der Verein wünscht Markus viel Glück, ist stolz darauf Ihn in seinen Reihen gehabt zu haben und wird immer einen Platz für Ihn frei haben, wenn sein Weg irgendwann wieder zurück zu uns führen sollte !
Außerdem „verabschiedet“ aus seinem Amt wurde Manfred Matschuck. Der aus Gesundheitsgründen bereits seit der Winterpause von Ingo Göbel vertretene Trainer hatte seinen Rücktritt vom Traineramt bereits vorher zum Saisonende angekündigt und nun war es dann nach 10 Jahren auf dem Posten soweit. Im Amt des Vorstandsvorsitzenden bleibt er aber weiter ein wichtiger Bestandteil des Vereins. Wie sich eigentlich alle gewünscht haben, wird Göbel diesen Job nun weiter machen. Als Ersatz für Markus Mälzer zählt Alexander Hinkeldein der FSV Kölleda kommen soll. Stand jetzt wird Andrè Mägdefessel aus der 2. Mannschaft wieder zurück ins erste Team rücken. Aus der zweiten Mannschaft, die dennoch auch im nächsten Jahr eine schlagkräftige Truppe aufbieten kann, zählen auch Silvio Dienemann und Florian Wolfer sowie Ken Hofmann als Alternativen für die Erste. Dafür werden Norbert Saal und wie angesprochen Jochen "Tormaschine" Göbel etwas kürzer treten, aber sicher weiter bereit stehen.
Bevor sich alle Beteiligten dann über das in der Saison verdiente Essen und Trinken her machen, gab es auch die Pokale für die gewählten Spieler und Verantwortlichen der Auszeichnungsaktion für die gerade abgelaufene Saison. Bei der kleinen Feier herrschte dann nocheinmal ausgelassene Stimmung, bei der auch unter anderem unsere Markus seinen wohl bevorstehenden Abschluss richtig genoss ;-). Als bester Vereinstorschütze ging dabei Jochen Göbel hervor. Knapp vor E-Jugend-Spieler Henry Wolfer auf Grund der geringeren Einsatzzeit. Bester Spieler bzw. Spielerin wurde durch die Unterstützung der Stimmen ihrer Frauenmannschaft Anja Kästner ! Dicht gefolgt von Renè Krechberger aus der ersten Mannschaft. Als vorbildliches Vereinsmitglied wurde Christian Götze ausgezeichnet !
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige