Beherzt am Ball: Polizei und DRK starten Spendenaktion

Sie sind am Ball, damit das 15. Streetballturnier ein Erfolg wird und zehn litauische Jugendliche daran teilnehmen können: Thomas Haupt (Vorstandsvorsitzender DRK Kreisverband Sömmerda), Polizeihauptmeister Thomas Daniel, Polizeihauptmeister Wolfgang Stark und Hauptkommissar Armin Vogel.
Lange noch wirken die Eindrücke nach: Da ist der alte Mann, der sich in seinem längst ausgedienten Sonntagsanzug fein gemacht hat und den Besuchern für die Mitbringsel dankt. Vor lauter Tränen kann er kaum etwas sehen. Oder der kleine Junge, der noch nie zuvor Roller gefahren ist und seine neueste Eroberung nun am liebsten mit ins Bett nehmen möchte.

„Begegnungen, die man nie vergisst“, weiß Hauptkommissar Armin Vogel. Jedes Jahr begeben sich er und andere Thüringer Polizeibeamte in die Gemeinde Kivyliai nach Litauen, um zu helfen. Die Wende, der Aufschwung sind an der Region wohl völlig vorbeigegangen, es mangelt an vielen wichtigen Dingen. Einmal im Jahr begibt sich ein Transport nach Kivyliai, um Bekleidung, Essen, Schulsachen, Spielzeug und anderes mehr hinzubringen. Das ganze Jahr zuvor wird dafür fleißig gesammelt.

In diesem Jahr nun möchte die Polizeiinspektion Sömmerda noch mehr Gutes tun. Zu ihrem mittlerweile 15. Streetballturnier im Mai – der größten kriminalpräventiven Veranstaltung für Kinder und Jugendliche weit und breit, an der mehr als 100 Teams teilnehmen – möchten die Beamten zehn litauische Jugendliche einladen und es ihnen ermöglichen, in Sömmerda ein paar frohe und unbeschwerte Tage zu verbringen. „Diese Kinder kommen nie woandershin, sie kennen einen normalen Alltag wie unsere Kinder gar nicht“, weiß Armin Vogel, dass so ein Traum für diese jungen Menschen wahr werden würde. Die Idee für die Einladung entstand gemeinsam mit dem DRK-Kreisverband.

Nun sind Polizei und Deutsches Rotes Kreuz auf Hilfe angewiesen, sie hoffen auf das große Herz vieler Mitmenschen. Um die Reise, Verpflegung und Ausflüge bezahlen zu können, werden mindestens 2500 Euro benötigt. Ein Spendenkonto wurde eingerichtet. Und vielleicht gelingt es ja, dass dieser Traum kein Traum bleiben muss.

Das Spendenkonto:
Bürger, Firmen und Institutionen werden herzlich um eine Spende gebeten, das Geld kommt ohne Abzüge den Kindern zugute: Bank für Sozialwirtschaft, Kontonummer 3474802, BLZ 86020500.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige