Desotron-Cup

Wann? 20.05.2011 16:00 Uhr

Wo? Diesterweg-Sportplatz, Straße der Einheit, 99610 Sömmerda DE
Sömmerda: Diesterweg-Sportplatz | Wettkampf um den 14. Desotroncup

Der Wettbewerb um Geldpreise und Pokale ist wieder eröffnet. Am Freitag, den 20.05.2011 startet das Streetball-Tournier, bekannt als Desotron-Cup, auf dem Diesterwegsportplatz in Sömmerda unter dem Motto "My Way - Fair Play". Das aus einer bundesweiten Initiative von Polizei und Sportkreisjugend hervorgegangene Tournier entwickelt sich mit dem 14. Jahr in Folge zu einer bewehrten Tradition. Während beim Starttournier 1998 insgesamt 33 Mannschaften um die Pokale kämpften, beteiligten sich im vergangenen Jahr 107 Teams. Auf der Pressekonferenz am Dienstag, den 10.05.2011, gab Wolfgang Stark, Polizeiinspektion Sömmerda, bekannt, dass auch dieses Jahr mit einem ähnlichen Andrang gerechnet wird. Die Mannschaften, bestehend aus jeweils maximal vier männlichen oder weiblichen Spielern, die in fünf Altersgruppen antreten. Gespielt wird an sechs Körben. Außerdem steht ein Court zum Einspielen bereit, ein weiterer zur Ermittlung des besten Werfers. Der Sportliche Part liegt wieder in den bewährten Händen der Sportlehrer des Kreises. Die drei erstplatzierten Mannschaften erhalten Geldpreise, die Pokale für die Siegermannschaften kommen von der Stadt Sömmerda. Die Teilnehmer des Court-Wettbewerbes kämpfen um die Pokale der Thüringer Allgemeine und des Thüringer Landeskriminalamts. Für die Unterhaltung der Gäste soll neben DJ Roger und der Bundespolizei aus Erfurt, die mit einigen Überraschungen aufwartet, auch die Landung eines Polizeihubschraubers sorgen. Für die Verpflegung steht wieder die Firma Ballhaus mit ihren Bratwürsten bereit. Seitens des Kreissportbundes Sömmerda e.V. wurde versicherte, dass es auch einen Fahrdienst mit zwei Autos geben wird, der allerdings nur für Kinder zur Verfügung, die tatsächlich nicht wegkommen. Daher sollten alle Eltern den Transport selbst übernehmen. Zu den Spielen können die Teilnehmer dieses mal ihre eigenen Bälle mitbringen, da der Bestand der Polizeiinspektion mittlerweile erschöpft ist. Auch wenn es eines enormen Kraftaktes bedarf für den Nachwuchsbereich solch eine große Veranstaltung zu organisieren, wie Wolfgang Flögel angab, hat die Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen, Verbänden und Institutionen sehr gut funktioniert. Somit kann dem Tournier nur noch das Wetter zuvorkommen. Zwar ist neben dem Diesterwegsportplatz auch eine Ausweichmöglichkeit vorgesehen, jedoch würde - vom organisatorischen Aufwand abgesehen – zum Beispiel die Landung des Hubschraubers ganz wegfallen, sodass alle Mitwirkenden nun kräftig die Daumen drücken.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige