Arbeit der Parkinson-Selbsthilfegruppe Sömmerda

Wann? 17.03.2011

Wo? Sömmerda, Straße des Aufbaus 27, 99610 Bürgerzentrum Bertha von Suttner DE
Bürgerzentrum Bertha von Suttner: Sömmerda | Fälle dein Urteil nicht

über einen Menschen, den du nicht kennst !
Denn:
Nicht jeder, der nuschelt, ist ein Trinker.
Nicht jeder, der torkelt, ist ein Säufer.
Nicht jeder, der zittert, ist ein Alkoholiker.
Fälle dein Urteil nicht über einen Menschen, den du nicht kennst -
vielleicht hat er Parkinson.

Die Parkinson - Krankheit gehört zu den häufigsten chronisch neurologischen Leiden mit seelischen und sozialen Folgen. Das Leidensbild ist relativ charakteristisch und geht - je nach Intensitätsgrad - von der fast unmerklichen Behinderung bis zur Diskriminierungsgefahr.
Bei die-sem Krankheitsbild handelt es sich um eine Veränderung des zentralen Nervensystems, wobei es zu einem vorzeitigen Verlust bestimmter Nervenzellen im Gehirn und Rückenmark kommt. Dieser Verlust führt wiederum zu einer Beeinträchtigung der Bewegungsabläufe.
Die meisten Erkrankungen treten im Alter zwischen 60 und 80 Jahren auf. Es gibt aber auch schon sehr junge Erkrankte im Alter unter 40 Jahren.
Da bisher die Ursachen für diesen fortschreitenden Untergang der Zellen nicht bekannt sind, spricht man von einem „ideopatischen Parkinson - Syndrom“ (ohne erkennbarer Ursache).

Trotz der enormen wissenschaftlichen Erfolge auf dem Gebiet der Parkinson-Forschung ist bis heute die Ursache dieser Erkrankung unbekannt. Die Parkinson - Behandlung bedeutet in der Regel eine Langzeitbehandlung des Patienten. Es ergeben sich daher nicht nur Probleme, die mit der Parkinson - Krankheit selbst zusammenhängen, sondern auch medizinische und soziale Fragen, die mit zunehmendem Alter des Menschen auftreten.

Seit einigen Jahren besteht nun schon in Sömmerda eine Selbsthilfegruppe. Interessierte Betroffene oder Begleitpersonen können sich sehr gern einen Überblick über unsere Arbeit an einen der Gruppentreffen verschaffen.
Wir treffen uns einmal im Monat zu den allgemeinen Gruppentreffen und wöchentlich zu unserem Reha-Sport. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich sehr gern an Frau Schmidtke, Leiterin der SHG Tel. 03634 / 600304 wenden. Gern bin ich bereit, erste Fragen zu beantworten.

In einer Parkinson-Reihe möchte ich über das Krankheitsbild sprechen. Hierzu werden unterschiedliche Beiträge erarbeitet und veröffentlicht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige