Danke sagen: Übergabe der ersten Thüringer Ehrenamtscards im Landkreis Sömmerda

40 von 62 hochengagierten Ehrenamtlichen aus dem Landkreis Sömmerda erhielten die Thüringer Ehrenamtscard am 11. März aus den Händen von Landrat Rüdiger Dohndorf.
Kleinbrembach: Dorfgemeinschaftshaus | Im frisch sanierten Kleinbrembacher Dorfgemeinschaftshaus wurden am 11. März die ersten Ehrenamtlichen des Landkreises Sömmerda mit der Thüringer Ehrenamtscard ausgezeichnet. Landrat Rüdiger Dohndorf (CDU) freute sich gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Stiftungsvorstands der Thüringer Ehrenamtsstiftung Dr. Volker Düssel, nun auch in unserer Region auf diesem Wege Danke sagen zu können. Im Dezember 2010 unterzeichneten beide eine entsprechende Vereinbarung, die die Grundlage für die Einführung der Ehrenamtscard im Kreis war. Nur wenige Monate später konnten bereits die ersten Karten ausgegeben werden. Mit der Ehrenamtscard sollen besonders engagierte Ehrenamtliche bedacht werden, die sich zum Wohle ihrer Mitmenschen im örtlichen Gemeinwesen einsetzen. Den Karteninhabern gewähren verschiedene Partner thüringenweit Sonderkonditionen beim Einkaufen, vergünstigte Eintrittspreise oder Rabatte. Die Ehrenamtscard ist zwei Jahre gültig und wird auf Antrag nach Einhaltung entsprechender Kriterien vergeben.

Dohndorf strich in seinem Grußwort nochmals die Bedeutung des Ehrenamts für unsere Gesellschaft heraus. Dass die Ehrenamtscard keineswegs der Versuch sei, eine Bezahlung für die vielen Stunden gemeinnütziger Tätigkeit anzustreben, betonte er dabei. Es gehe nicht um Vergütung, sondern vielmehr um Anerkennung. Anerkennung der facettenreichen Verdienste um die Menschlichkeit, Anerkennung für aufopferungsvollen Einsatz bei der Betreuung des sportlichen Nachwuchses oder der Senioren im ländlichen Raum, schlicht die Anerkennung dafür, dass es in der heutigen Zeit glücklicherweise immer noch Leute gibt, die mehr tun, als sie eigentlich müssten. Von diesen besonderen Menschen saßen gleich 40 im Publikum, insgesamt 62 wurden in diesem Jahr geehrt. „Dies bedeutet einen fulminanten Start für den Landkreis Sömmerda“, freute sich auch Düssel. Selbst ehrenamtlich für die Thüringer Ehrenamtsstiftung tätig, weiß er, dass dieses Engagement zwei Seiten hat. Auf der einen Seite den Einsatz und die Zeit, die ein jeder in diese ehrenamtliche Arbeit investiert. Auf der anderen Seite die Freude am Mitgestalten, am Mittun, die man als Ehrenamtlicher erfährt. Für Düssel ist dieses Engagement Bürgerpflicht und ein wichtiger Baustein für gelebte Demokratie zugleich. Und so freuten sich beide Redner, dass im Landkreis bereits 28 Partner aus Kommunalverwaltungen, Handel und Gastgewerbe die Karteninitiative mit ihren Rabatten unterstützen.

Über die Vergünstigungen informiert die Ehrenamtsstiftung im Internet unter: www.thueringer-ehrenamtscard.de. Anträge bzw. Vorschläge mit einer ausführlichen Begründung zur Würdigung von ehrenamtlich Tätigen sind schriftlich oder per E-Mail an das Landratsamt Sömmerda, Abteilung 2, Ehrenamt, Bahnhofstraße 9, 99610 Sömmerda zu senden (Tel.-Nr. 03634-354244 oder unter Mail: Stefanie.Stockhaus@lra-soemmerda.de). Für Fragen zur Antragsstellung steht ebenfalls Frau Stockhaus zur Verfügung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige