Facettenreich: Der Kultur- und Museumsverein engagiert sich in großem Umfang für Kölleda

Zahlreiche Veranstaltungen organisiert der Verein für Kinder. Foto: Deutschland (Foto: Manuela Deutschland)
Kölleda: Schützenhaus | MEIN VEREIN

Name: Kultur und Museumsverein Kölleda e.V.

Aktivitäten: Chor, Kunstkurs, Garten und Schülerarbeit, Funkwerkmuseum, Heimatmuseum

Vereinsgründung: März 1995 Zahl der

Mitglieder: 65

Treffpunkt: Chor und Kunstkurs im Schützenhaus oder an anderen Objekten

Größtes Erfolgserlebnis: Wenn die ehrenamtliche Tätigkeit aller anerkannt wird und Anklang findet.

Pläne für die Zukunft: Mit einer durchaus sehenswerten Programmgestaltung für 2011 wartet der Kulturund Museumsverein der Pfefferminzstadt auf. Beliebte Veranstaltungen finden sich auf dem Programm wieder. Doch der Verein legt großen Wert auf Abwechslung und setzt immer neue Akzente. Ein Geheimnis für den Erfolg des Vereins, der sich auch für die anstehende 1225 Jahrfeier der Stadt sehr engagiert. Die Aktivitäten erstrecken sich über die gesamte Festwoche und binden neben Kunst und Kultur auch die Thematik der Kräuterkunde sowie Geschichtliches mit ein. So wird unter anderem im Heimatmuseum ein neuer Museumsraum über die Stadtgeschichte Kölledas eröffnet. Ein Kulturtipp für das gesamte Jahr sind die kostenlosen Führungen von Klaus Hofmann alle Interessierten als "Nachtwächter der Neuzeit" durch die Museen sowie an historische Plätze und Gebäude der Pfefferminzstadt führt. Sein Wissen über die Stadt scheint unerschöpflich.

Veranstaltungen: Das traditionelle Ostereiersuchen mit Kindergartenkindern findet am 21. April statt. Am 28. April um 18.30 Uhr hält Herr Kraus einen Vortrag zu Homöopathie und Schmerzbehandlung. Am 15. Mai lädt der Chor zum Frühlingskonzert in der Wippertikirche. Den Rückblick auf die Festwoche zu 1200 Jahre Kölleda gibt es am 13. Mai um 19 Uhr im Funkwerkmuseum. Familien-Fotosafarie heißt es am 21. Mai um 14 Uhr im Museumsgarten (nur mit Voranmeldung) und der Kunstkurs stellt im Mai seine Werke im Schloss Beichlingen aus. Zwei weitere Konzerte gibt der Chor am 4. Juni um 15 Uhr in der Georgskirche Großneuhausen und am 18. Juni um 14 Uhr in der Coudray-Kirche Rastenberg. Auch an der Festwoche zur Ersterwähnung Kölledas vom 17. bis 26. Juni beteilgt sich der Verein aktiv.

Warum sollte man Mitglied in Ihrem Verein sein? Wenn man sich dazu bewogen fühlt, ehrenamtlich mithelfen zu wollen, ist man jederzeit herzlich willkommen.

Kontakt: 0 36 35 / 48 28 87

Ansprechpartner:
Chor: Marlies Walther, Dieter Raab
Kunstkurs: Franz Egner/Verena Ziller
Garten & Schülerarbeit: Gerlinde Henkel, Barbara Oehler
Technik & Funkwerkmuseum: Frank Bechstedt
Sammlungen Heimatmuseum: Wolfgang Freybote, Michael Beck
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige