Vom Fieber anstecken lassen

Annett Demarczyk hat sich vom orientalischen Tanzfieber anstecken lassen und tanzt seit über einem Jahr mit Gleichgesinnten unter Leitung von Chalida.
Sömmerda: meinanzeiger.de | Schillernde Kostüme und ein Funke, der einfach überspringen muss: Orientalischer Tanz ist in der Kreisstadt beliebt und das seit einigen Jahren. Das zeigte unter anderem die traditionelle Orientveranstaltung Anfang September im Volkshaus, denn ein volles Haus ist garantiert. Orientalischer Tanz, umgangsprachlich eher als Bauchtanz bezeichnet, ist eine der ältesten Ausdrucksformen tänzerischen und kultischen Ursprungs und Körpertraining von den Fußbis in die Fingerspitzen. Man braucht dafür keinen Partner und keine Ausrüstung, nur Lust auf fremdländische Klänge, Bewegungsfreude und vielleicht ein wenig Überwindung.

Sich überwunden und von dem orientalischen Sömmerdaer Fieber anstecken lassen, hat sich Annett Demarczyk. Seit über einem Jahr lernt sie Bauchtanz. Sie war zuvor oft bei den orientalischen Abenden dabei. „Das hat mich mitgerissen, die Farben, die Tänze, die Musik", erzählt die Sömmerdaerin. Für sie ist das Tanzen ein schöner Ausgleich zum Alltag geworden und sie tue etwas für Körper und Seele gleichzeitig. Das Tanzen bringt auch gesundheitliche Vorteile, denn es stärkt die Muskulatur des gesamten Körpers. Interessierte mit untrainierten Bauchmuskeln sollten sich also nicht abschrecken lassen: Orientalisches Tanzen ist für jedes Alter geeignet und bedarf keines durchtrainierten Körpers. Selbst Kinder können sich im Bauchtanz versuchen. Der Unterricht wird altersgerecht gestaltet. Balance und Rhythmusgefühl werden trainiert.

Am kommenden Montag startet zunächst ein neuer vierwöchiger Schnupperkurs. Ziel ist es ab Januar 2011 eine neue Tanzgruppe zusammen zu stellen. Wer Lust hat, kann sich gern noch anmelden und zum Schnuppern vorbeischauen.

Weitere Informationen zu Kursen gibt Chalida alias Cornelia Liebermann, Telefon: 01 74 / 8 27 36 71.

10.11.2010
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige