Jugendliebe hieß Armin

Filmdreh im Ferienpark Feuerkuppe. Mit der Frage "Wer singt da?" von Lagerfunk-Techniker Heiner Kusch begann eine beispiellose Karriere.
  Sondershausen: Ferienpark Feuerkuppe | MDR-Fernsehen würdigt Ute Freudenbergs 40. Bühnenjubiläum – Sendezeit: 30. August, 20.15 Uhr

STRAUSSBERG. Nach der 9. Klasse, mit 15, resümierte Ute Freudenberg für sich, dass sie noch nie in einem Ferienlager war. Das sollte sich ändern! Schließlich wollte sie mitreden können, wenn andere von ihren Erlebnissen, Abenteuern und dem ersten Verliebtsein erzählten. Kurzum meldete sie sich fürs Lager auf der Feuerkuppe an. Dass dies der Start für eine große Karriere als Musikerin sein könnte, konnte das Mädchen im Dederon-Mini nicht ahnen. – In diesem Jahr feiert die sympathische Sängerin ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum. Aus diesem Anlass drehte der MDR am Montag einen Film darüber, wie alles begann. Wir begleiteten den Dreh mit Kamera und Mikrofon.

Welches Lieder sangen Sie damals hier?
Es war „Mendocino“. Ich war zum ersten Mal im Ferienlager und eigentlich sehr enttäuscht. Denn es war kalt, regnete, die Zelte waren pitschnass und ungemütlich. Ich fand es einfach nur doof. Zum Glück hatte ein Betreuer eine Gitarre dabei. Ich begann zu singen und schon bildete sich eine Traube um das Zelt. Als eine Stimme rief: „Wer singt denn da?“, dachte ich: ‚Um Gottes Willen! Du singst in einem FDJ-Ferienlager einen West-Titel. Jetzt fliegst du raus!’ – Es war der Tontechniker des Lagers, Heiner Kusch. Er war begeistert von meiner Stimme und wurde zu meinem Entdecker und Förderer.

Erinnern Sie sich noch an Ihr Outfit?
Nein. Ich erinnere mich zwar an ein Foto, auf dem ich ein Sommerkleid trage und es vorn hochziehe. Aber ob ich genau das in jenem Moment getragen habe, weiß ich nicht mehr.

In welcher Sendung sah man Sie 1972 erstmals im Fernsehen?
„Sechs Mädchen und Musik“, moderiert von Hans-Georg Ponesky. Wir waren sechs Mädchen und mussten singen. Das war „Deutschland sucht den Superstar“ á la DDR.

Wie hoch war Ihre Gage?
Ich weiß gar nicht mehr, ob ich eine bekam. Ich weiß nur noch, dass ich total aufgeregt war.

Erinnern Sie sich noch an Ihre Jugendliebe?
Na klar! Aber mit dem Ferienlager hatte sie nichts zu tun. Meine Jugendliebe heißt Armin. Armin hat mich 10 Jahre lang jeden Morgen zur Schule abgeholt. Und danach haben wir eine dreijährige wunderschöne Jugendliebe erlebt.

Haben Sie zu ihm heute noch Kontakt?
Nein. Wie sehen uns nur zu Klassentreffen alle zehn Jahre mal.

Welchen Tipp geben Sie Jungverliebten von heute?
Rennt nicht immer sofort auseinander! Genießt die Zeit, geht aufeinander zu und redet über alles, was Euch auf der Seele liegt.

Glauben Sie an die Liebe Fünfzig+?
Natürlich! Ich wünsche mir auch, dass ich mich irgendwann noch einmal verliebe. Egal, wie alt man ist: Ich glaube, man kann sich immer verlieben. Das ist doch das Schönste, was einem passieren kann.

Wann dürfen sich die Nordthüringer Fans auf ein Konzert mit Ihnen freuen?
Am 2. März 2013 mache ich im Theater Nordhausen das besondere Konzert: „Ute Freudenberg - Lieder, die berühren“. Es wird ein toller Abend, weil man mich da mal ganz anders erlebt - nur mit Keyboard. Ich singe ganz tolle Songs und natürlich auch die „Jugendliebe“.
„Jugendliebe bescherte mir den emotionalsten Moment meiner Karriere. Als ich sie 1995 in Weimar bei meinem ersten Auftritt nach der Rückkehr aus Düsseldorf sang, haben alle geheult. Ich musste aufhören, denn auch mir liefen die Tränen.“


Viele Fans der charmanten Erfurter Sängerin waren eingeladen, den Filmdreh im Ferienpark Feuerkuppe zu begleiten. Auch Robert Garnich aus Sondershausen war dabei. Der Fan begleitet Ute Freudenbergs Karriere seit 8 Jahren. Gemeinsam mit Enkelin Lara und Tochter Mandy fährt er zu vielen Konzerten - ob nach Dresden, Halle, Erfurt, Weimar oder Nordhausen. "Ich hatte schon viele persönliche Begegnungen mit Ute Freudenberg", schwärmt der 67-Jährige und zeigt Fotos, auf denen er mit der Sängerin zu sehen ist. "Ich durfte sie sogar schon einmal in den Arm nehmen", schwärmt er von der schönsten Begegnung.


Infos: www.ute-freudenberg.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige