Landes - & Lokalpolitiker zum Rosenmontag in Sondershausen

Sondershausen: Marktplatz |

Heute wird keine Politik gemacht.

Natürlich waren auch unsere Bürgervertreter zum Rosenmontag vertreten.
Geschminkt, verkleidet und dennoch erkannt.

Ein paar Fragen ließen sich Joachim Kreyer ( Bürgermeister Stadt Sondershausen ) und Dorothea Marx ( MdL, Vors. d. NSU-Untersuchungsausschuss ) dennoch gefallen.

Bürgermeister Joachim Kreyer - nebst Gattin - erzählte mir, dass er sehr froh sei, dass alles so wunderbar funktioniert hat und das Sicherheitskonzept hervorragend umgesetzt wurde. Ebenso bekomme er ja Mittwoch den obligatorischen Schlüssel für "sein " Rathaus zurück, muss aber sagen, dass er mit dem Ergebnis der Narrenregentschaft hoch zufrieden sei.
Sondershausen hat sich als ordentlicher Gastgeber gezeigt und beweist wiedermal, dass man in der Lage ist mit solchen Veranstaltungen umzugehen.
Auch die Medienpräsenz , der Thüringentag ist ja auch noch nicht lang her,
ist für Sondershausen sowohl touristisch wie auch wirtschaftlich sehr wichtig.

Letzte Frage: Wird heute im Rathaus noch gearbeitet ?
Antw.: " Heute wird keine Politik gemacht, heute wird gefeiert ".

Frau Dorothea Marx war mit ihrer Familie zum Rosenmontag und lobte die friedliche Stimmung unter den Zuschauern und Mitwirkenden.
Bei einem solchen Fest ist eine hohe Polizeipräsenz wichtig.
Nachhaltigkeit ist für eine Stadt wie Sondershausen enorm wichtig.
Sie bedauere die Zwischenfälle während des Umzuges in anderen Städten. Alkohol ist immer ein Problem, sagte sie.

Letzte Frage: Wie wird der Rest des Tages verbracht ?
Es war ein schöner Tag, den ich nun im Kreise meiner Familie ausklingen lasse.

Danke an Herrn Kreyer und Frau Marx für ihre Einschätzung zum Rosenmontagsumzug in Sondershausen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige