Stehende Ovationen zum Kreiskarneval des TSV 06 Greußen in Trebra

www.AmresMiriel.de
 
www.AmresMiriel.de
 
www.AmresMiriel.de
Trebra: Festsaal | Trebra (Kyffhäuserkreis):
Am Samstag, den 20.02.2016, trafen sich noch einmal viele Karnevals- und Faschingsvereine und Tanzsportvereine aus dem Nordthüringer Raum zu einem ganz speziellen Galaabend. Insgesamt folgten 17 von 20 Vereinen der Einladung des TSV 06 Greußen, um gemeinsam den Höhepunkt der Faschingssaison zu feiern.
Jährlich wird dieser Abend als „Kreiskarneval“ der Vereine gefeiert um die Highlights eines jeden Vereins und der aktuellen Saison noch einmal präsentieren zu können. Zur Freude der Vereinsmitglieder fiel das los des Ausrichters Für den Kreiskarneval der Saison 2015/16 auf den TSV 06 Greußen. Als Tanzsportverein welcher der TSV nun mal ist, ist dies eine große Ehre gewesen. Mit dem Saal der ehemaligen LPG-Kantine in Trebra wurde schnell der geeignetste Veranstaltungsort für die vielen Gäste gefunden. Schwieriger war da die gesamte Planung und Organisation des Abends. Mussten doch Tische und Stühle für jeden Gast bereit stehen, Speisen und Getränke in ausreichender Mänge organisiert werden. Eine angemessene Musik und Licht Anlage sowie die passende Dekoration für Bühne und den Saal gefunden werden. Dies nur ein paar kleine Punkte, welche neben dem eigentlichen Programm, hinter der insgesamt einjährigen Planungsarbeit des TSV 06 und jedem anderen Ausrichter des Kreisfasching stecken.
Nicht nur das der TSV 06 Greußen der Ausrichter des Abends war, war für den Verein etwas ganz besonderes. Sondern auch das der TSV 06 als Tanzsportverein in diesem Jahr das 10 jährige Jubiläum feiert, spornte die Tänzerinnen und Tänzer zu Höchstleistungen an. Schon bei der Eröffnung bedankte sich Vereinspräsidentin Monique Müller bei allen Gästen und Gastvereinen, auf der Bühne, auf das herzlichste für ihr Erscheinen, sowie bei all den zahlreichen Sponsoren und Mitwirkenden für die großartige Unterstützung.
Aber nicht nur der TSV 06 Greußen zeigte zur Eröffnung des Programms was man in einem Jahr auf die Beine stellen kann. Mit dem FCC „Rot Weiß“ Großfurra ließ man ein paar durchgeknallte aus dem Ostblock auf die Bühne. Die Herren der Schöpfung bewiesen allen, das man nicht unbedingt Talent braucht um talentiert Musik zu machen. Mit dem Feldengler Karnevalsclub e.V. reiste die Narrenschar in den Wilden Westen.
Ganz unverblümt sprach der Alte Narr Werner Matthausch in seiner Bütt, bevor der Kirchengler Carneval Club „Rot Weiß“ ihrerseits mit einem Showtanz-Hippimedley das Publikum erfreute. Mit einem Paukenschlag und wirbelnden Mariechen trat im Anschluss der Greußener Karneval Club Weiß Blau in Aktion. Die gleich vier Tanzmariechen verdrehten ihrerseits den Gästen den Kopf, so dass der Feuerwehrredner aus Obertopfstedt erst einmal Anweisungen geben musste, damit allen Gästen im weiteren Programmverlauf nicht wieder schwindlig würde.
Doch was keiner ahnte, der nächste Paukenschlag folgte auf dem Fuße. Die Damen des Hofballetts des SCC Gelb Weiß aus Stocksen suchten ihrerseits die Traumfrauen des Abends. Bevor sich ein kleines Mädel des BCC Großenerich auf die Bühne traute und dem Publikum zeigte, womit Reisende zurechnen haben wenn der Lockführer antiautoritär Erziehung geniest.
Angesagt in diesem Jahr bei vielen Kinderfaschingsveranstaltungen waren Anna und Elsa aus dem neuen Film „Die Eiskönigin“. Doch die Damen des Honawerschen Carnevalsverein e.V. legten die Betrachtung an diesem Abend auf eine ganz andere fast vergessene Figur aus dem Film. Als Sexy Schneemänner präsentierten sie einen Tanz der keines der Herzen im Saal erfrieren lies. Nach dem Anheizen der Schneefrauen folgte ein Gardemedley der Farben Grün Weiß, Blau Weiß und Gelb Weiß, welche den Saal so richtig zum kochen brachten.
Die Zeiten des Gangsterpaar Bonny und Clyde ließen die Damen des Oberbösaer Carnevalsverein wieder aufleben. Bevor der BCC aus Großenehrich bewies, das Engel männlich und Damen teuflisch sind.
Irisch wurde es mit den Lords and Ladys of Dance des SCC „Grün Weiß Sondershausen“. Diese nahmen alle Gäste mit auf eine Reise durch Irland, bevor es mit den Wild Ladies des Greußener Karnevalclub Weiß Blau e.V. wieder gen Westen ging. Das Männerballett des FCC „Rot Weiß“ Großfurra Präsentierten im Anschluss ihre Biergarde und eroberten mit ihren Tanzeinlagen die Herzen aller.
Einer Reise ins All und wie dort wohl gefeiert wird, davon träumt bestimmt so mancher. Dies zeigten die Mädels vom Verein Blau Weiß Beberanien. Der singende Weißenseeer Karneval Verein ließ sich an diesem Abend auch nicht lumpen als Gastverein aus Mittelthüringen eine Showeinlage zu geben und den Saal so richtig zum kochen zu bringen, bevor der SCC „Grün Weiß“ dem Publikum einen kurzen Einblick in die Welt der Magie bot.
Auch beim Kulturverein Westgreußen wird das tanzen praktiziert und so war es nicht anders zu erwarten, dass der Platz auf der Bühne für die gemischte Garde reserviert wurde.
Früher hieß das Männer des OCC „die Rasselböcke“ heut sind die Damen an der Macht und so traten ihrerseits „Die Rasselziegen“ mit einem Cowboy-Medley vor das Publikum.
Etwas Besonderes ließen sich auch die Damen vom SCC Gelb-Weiß Stocksen einfallen. Wer schon einmal ein Gesicht bemalt hat, der weis wie viel Arbeit hinter einer mexikanischen Totenmaske steckt. Aus diesem Grund wurde dieser Programmpunkt auch an das Ende der Programmliste gelegt. Doch das Warten auf ihren Tanz „Schaurig schönes Mexiko“ hatte sich sichtlich gelohnt.
Zum Ausklang des über drei stündigen Programmabends zeigten noch einmal die Solisten und Paartänzer des TSV 06 Greußen ihr können in einem Solistenmedley ihr können. Denn nicht ohne Grund zählen sie mit ihren Sprüngen und Choreografien zu den Thüringer Meistern im Bereich der Tänzer.
Das sich das Jahr Vorbereitung gelohnt hat, spiegelte sich nicht nur an dem Erscheinen der über 500 Gäste, sondern auch an der tobenden Stimmung und dem nicht enden wollenden Applaus wieder. Dies steht dem HCV Gelb-Blau e.V. aus Hohenebra nun bevor, sie sind noch am Samstagabend als Austragender Verein des Kreisfaschings der Saison 2016/17 gewählt wurden.
1 1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige