„Fußlahm, aber glücklich“

Gemeinsam mit Zwiebelprinzessin Sarah I. und vielen regionalen Mitstreitern warb Landrat Peter Hengstermann zur Grünen Woche in Berlin für den Kyffhäuserkreis. Foto: Herting (Foto: Foto: Herting)
Beeindruckt von der gelungenen Präsentation, ist Peter Hengstermann von der Grünen Woche zurück

KYFFHÄUSERKREIS. Mit dem Anschnitt des 35 Meter langen Zwiebelrispenbandes der Sympathie, handgebunden von allen Standbetreuern des Kyffhäuserkreises, eröffneten Landrat Peter Hengstermann und Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht am 21. Januar den „Thüringentag“ auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Vom 19. bis 29. Januar präsentierten Aussteller und Vermarkter auf der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau die Vielfalt ihrer landwirtschaftlichen Erzeugnisse. Der Kyffhäuserkreis machte dabei eine gute Figur! Er vertrat den Freistaat Thüringen mit sehenswerten Aktivitäten und Akteuren: u.a. dem Klostergut Mönchpfiffel-Nikolausrieth, dem Gutshof von Bismarck Braunsroda, der Zwiebelbinderfamilie Pfau aus Heldrungen, dem Ziegen-Peter aus Greußen oder dem Kunsthof Friedrichsrode.

„Uns tun allen noch die Füße weh“, konstatierte Landrat Peter Hengstermann am Montag, doch zollte er dem gesamten Team seinen Respekt für eine hervorragende Organisation, eine gelungene Präsentation und das freundschaftliche Miteinander.

„Die Grüne Woche war eine schöne Möglichkeit, den Kyffhäuserkreis und die gesamte Nordthüringer Region zu präsentieren. Die Besucher kamen an die Stände, suchten immer wieder das Gespräch. Die Stimmung war so positiv, dass sich manch‘ Aussteller entschloss, einfach länger zu bleiben oder wiederzukommen. So wurden aus den vier geplanten zehn Tage für die Zwiebelbauern aus Heldrungen. Ich selbst war insgesamt viermal oben“, resümierte Hengstermann.

Nordthüringen war toll „verkauft“ durch Zwiebelprinzessin, Kaiser Barbarossa und Ritter, historische Hoheiten, das Schalmeien-Orchester Artern oder die Little Bigband der Musikschule des Kyffhäuserkreises, die durch ihr attraktives Erscheinungsbild, interessante Gespräche bzw. musikalisch intensiv die Werbetrommel rührten. – Übrigens auch für den großen Thüringentag im Juni 2013.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige