Profihandballer werden... mit der Handballtalentschmiede in Richtung Sieg.

  Koblenz: HTS - Handballtalentschmiede | Die in Koblenz ansässige Handballtalentschmiede (HTS) gilt als deutsches Vorzeigeprojekt


Die HTS - HandballTalentSchmiede, gegründet im Juli 2014 von Matthias Lorenz, ist mehr als nur der sportliche Einstieg in den Handballsport ... vielmehr ein fachübergreifendes Leistungszentrum auf familiärer Basis.

Handball als Lebensaufgabe


Was mit einer einfachen Idee, eine sportspezifische und fundierte Ausbildung im Handballtorwartbereich zu etablieren, im rheinländischem Raum begann, ist Heute ein europaweites deutsches Vorzeigeprojekt mit 35 Mitarbeitern.
Die Mitarbeiterzahl stieg in den letzten zwei Jahren um gut 700 Prozent.

" Es gibt in Deutschland für alles eine standartisierte Ausbildungsvorgabe, auch im Sport - allerdings trifft dies nicht für die Handballtorwartausbildung zu. Hier gab es Handlungsbedarf", so Matthias Lorenz, Geschäftsführer der HTS.

Was sich vielleicht kompliziert anhört, ist einfach erklärt.

Die Grundlage bildet eine Ausbildungskonzeption für Torhüter nach den herrschenden Kriterien der deutschen-, isländischen- und kroatischen Torwartförderung. Inhaltlich wollte man die Konzeption auch an die bestehenden Rahmentrainingskonzeptionen anlehnen. Die HTS garantiert hierdurch allen Torhütern gleichermaßen eine optimale Ausbildung.

" 12 Monate nach der Umsetzung war die Anfrage nach weiteren professionellen Leistungen so enorm gestiegen, dass wir unser Portfolio und das Expertenteam auch auf die Ausbildung von Feldspielern ausbauten.
Zusätzlich zu weiteren Torwarttrainern nahmen wir auch Athletik-, Mental- und Feldspielertrainer in unser Team auf.
Darüber hinaus arbeitet die HTS mit Physiotherapeuten und Experten im Bereich der Vereinsführung, wirtschaftlich wie auch sportlich, eng zusammen.

Durch diese enorme Entwicklung können wir Vereinen, Verbänden, Schuleinrichtungen oder Privatpersonen eine zielgerichtete Förderung bieten.


Nicht nur die körperliche Fitness zählt, auch der Geist muss auf Augenhöhe sein


Bei uns wird man ausgebildet im intensiven Torwarttraining nach verifiziertem Konzept, nach Vereinsberatung, z. B. Erstellung von Jugendkonzepten, oder ähnlichem.
Ebenso hat man in unserem Leistungszentrum die Möglichkeit zur Förderung des Athletiktrainings, des Mentaltrainings - so z. B. in der Saisonvorbereitung bei einem neuen Kader aber auch das Spezialtraining ", so Lorenz weiter.

Trainieren mit den Profis europäischer Clubs


Viele namhafte deutsche wie auch europäische Handballer genießen bereits das Konzept der Handballtalentschmiede als optimale und erfolgreiche Ergänzung zu ihrem Vereinstrainiung.

Eine festes und stark nachgefragtes Standbein der HTS ist die Durchführung von offenen und vereinsinternen Leistungscamps, welche von ehemaligen Nationalspielern, A-Lizenz Trainern, Diplom-Sportwissenschaftlern und Bundesligatrainern durchgeführt wird.

Dieses Konzept macht Schule. So wurde die HTS beauftragt ein Schulkonzept zu erstellen, wodurch den Kindern an den Grund- u. Regelschulen die Möglichkeit gegeben wird, neben der Schule eine fundierte Handballausbildung zu ermöglichen. Dies wird in Koblenz an einer Regelschule Plus seit einem Jahr erfolgreich praktiziert.
Eine "ambulante" Trainings- u. Ausbildungsmethode, die Kinder sind abends zu Hause, im Vergleich zu einem Sportinternat.

Das Konzept macht Schule


Circa 200 Kinder wurden bislang geziehlt gefördert und auf die große Handballkarriere vorbereitet. Eine Zahl die für sich und den Erfolg der Koblenzer spricht.

Mittlerweile werden Camps nicht nur in Deutschland, sondern auch in Kroatien oder Frankreich durch die HTS und ihre Partner durchgeführt.
Hier werden die Teilnehmer von qualifizierten und aktiven Spielern weltbekannter Vereine ausgebildet. Die kroatischen Stars Mirko Alilović & Roland Mikler, beide Spieler bei KC Veszprém stehen den Teilnehmern während der Campdauer als Berater und Trainer zur Verfügung.

"Ohne unsere europaweiten Mitarbeiter, Unterstützer und auch Sponsoren, wären wir heute nicht da, wo wir jetzt sind.
Jeder Einzelne ist ein wichtiges Rädchen im Getriebe des Ganzen... ", sagt Matthias Lorenz und sein Blick verrät, dass er mit der HTS noch viel vor hat.

Infos zur HTS sowie den Handballcamps:
www.hts-koblenz.de
Pressekontakt: Christian Klumpp - presse@hts-koblenz.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige