Sieg beim Dreihasenturnier

Am 13. April 2013 lud die BSG Paderborn im 60. Jahr ihres Bestehens zum traditionsreichen Bosselturnier ein. Den Namen „Dreihasenturnier“ verdankt dieser Wettkampf einem Wahrzeichen der Stadt, das sich an einem Fenster des Paderborner Doms befindet.
Das Kunstwerk aus rotem Wesersandstein zeigt drei Hasen, die in Kreisform angeordnet sind. Das Besondere an diesen drei springenden Gesellen beschreibt wohl ein kurzer, prägnanter Satz: „Der Hasen und der Löffel drei, und doch hat jeder Hase zwei“.
Obwohl auf diese Besonderheit von Paderborner Sportlern aufmerksam gemacht, stand an diesem Wochenende für die Bosseler vom Kyffhäuser der Wettkampf im Vordergrund.
Mit 14 Mannschaften aus vier Bundesländern war das Turnier gut besetzt. Die Bilanz mit 12 Siegen und einem Unentschieden war einfach großartig. Vor allem die Siege gegen Hameln, Brakel, Gelsenkirchen oder auch Arnstadt belegen den sportlichen Wert dieses Abschneidens. Schon für das nächste Jahr wurde die Teilnahme zugesagt. Und dann sicher mit einer Besichtigung des Dreihasenfensters im Paderborner Dom.
Für die BRSG Kyffhäuser starteten die Sportfreunde: Etzel, Fonfara, Heyne, Kropka.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige